Suche
 

Bankenanalysten als Kontraindikator – Wohin geht es für Gold?

14.10.2016  |  Redaktion
Daniela Cambone von Kitco News sprach gestern mit Peter Hug, dem Direktor des Bereichs Global Trading bei Kitco Metals, über dessen aktuelle Einschätzung von Gold.

Die wichtigsten Aussagen:

• Hug schließt nicht aus, dass Gold zwischenzeitlich auf 1.220 fallen könnte, ist aber insgesamt zunehmend bullisch eingestellt. Er gehöre zu den wenigen Stimmen, die keine Zinserhöhung der Federal Reserve im Dezember erwarten.

• Weiterhin erklärt der Marktexperte, dass er bei den US-Präsidentschaftswahlen mit einer Niederlage Trumps rechne. Er persönlich halte sowohl Trump als auch Clinton für schlechte Kandidaten. Ein Sieg Clintons sollte sich auf die Goldpreisentwicklung neutral bis leicht bearisch auswirken.

• Insgesamt gebe die Finanzwelt kein gutes Bild ab und am US-Aktienmarkt lauerten weiterhin große Risiken.

• Der jüngste Wechsel vieler Bankenanalysten, die kürzlich noch bullische Prognosen für Gold getroffen hatten, ins bearische Lager, verunsichere Hug nicht. Vielmehr sehe er diese Analysten als Kontraindikator und sei umso bullischer, je bearischer die Vorhersagen der Banken werden.

[!IFRAME FILTERED! ]

© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"