Suche
 

Gold-ETFs verzeichneten am Freitag höchste Abflüsse des Jahres

25.10.2016  |  Redaktion
Wie Reuters unter Berufung auf die Commerzbank berichtet, kam es am vergangenen Freitag aufgrund eines starken Rückgangs beim SPDR Gold Shares zu den bisher größten Abflüssen des Jahres bei den Gold-ETFs.

"Die von Bloomberg verfolgten Gold-ETFs verzeichneten am Freitag Abflüsse von 17,7 Tonnen - der bisher größte tägliche Rückgang in diesem Jahr - was vor allem auf den SPDR Gold Trust zurückzuführen ist", so die Bank. Laut SPDR-Webseite seien die Bestände des weltweit größten Gold-ETF auf 953,56 Tonnen gesunken, verglichen mit 970,17 Tonnen am Vortag.

Damit seien die Zuflüsse der Gold-ETFs seit Monatsanfang am Freitag auf nur noch knapp 10 Tonnen gesunken. Allerdings rechne die Bank nicht damit, dass diese Entwicklung einen nennenswerten Einfluss auf die Goldpreise haben wird.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"