Suche
 

Altersarmut droht - Schützen Sie sich mit Edelmetallen

28.10.2016  |  Markus Blaschzok
- Seite 2 -
Diese Finanzielle Repression sorgt jedoch auch dafür, dass Löhne und Gehälter jährlich real an Kaufkraft verlieren sowie die Ersparnisse für die Altersvorsorge durch Inflation entwertet werden. Bei der aktuellen realen Inflation in den USA verliert man bereits nach acht Jahren die Hälfte seiner Ersparnisse und nach 30 Jahren sogar 92%. Ähnlich ergeht es den Menschen in Europa, was erklärt, warum die Menschen in der westlichen Welt, trotz des enormen technologischen Fortschritts, jährlich immer ärmer werden. Alleine der technologische Fortschritt und die überaus starke Produktivität der Restmarktwirtschaft haben dafür gesorgt, dass der mehrheitlich sozialistische Staat bis heute noch nicht zusammengebrochen ist.

Wer sein Geld in Anleihen oder Lebensversicherungen investiert, verliert bis zur Rente den Großteil seiner ersparten Kaufkraft. Wer in den Aktien- oder Immobilienmarkt geht, läuft Gefahr zum ungünstigen Zeitpunkt durch eine Blase hinweggefegt zu werden, die nur dadurch entstehen konnte, dass die staatlichen Notenbanken die Märkte mit billigem Geld überschwemmt und die Volkswirtschaften mit niedrigen Zinsen verzerrt haben. Bargeld verliert auch sehr schnell seinen Wert und Aktienanlagen könnte trotz der Inflationsbesteuerung noch einmal durch den Staat besteuert werden.

Wer bei der heutigen expansiven Geldpolitik noch für das Alter vorsorgen will, dem bleibt keine andere Möglichkeit, als mit Edelmetallen dem staatlichen Inflationsapparat zu entfliehen und so die Kaufkraft seiner Ersparnisse für das Alter zu konservieren. Edelmetalle sind eine der wenigen Möglichkeiten noch privat für das Alter vorzusorgen, nachdem der Staat fast alle anderen Möglichkeiten der Altersvorsorge zerstört hat.


Technische Analyse zu Platin

Die wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht "CFTC" veröffentlichten Daten für Platin zeigen, dass die Spekulanten auf stark fallende Preise setzten und mittlerweile eine geringe Netto-Longposition halten. Das Sentiment ist sogar sehr bärisch gestimmt, was antizyklisch ein sehr gutes Indiz für bald wieder steigende Preise ist. Platin scheint das erste Edelmetall zu sein, bei dem der Terminmarkt völlig bereinigt ist und es jederzeit zu einer Trendwende nach oben kommen könnte.


Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

Open in new window
Der Terminmarkt hat sich sehr gut bereinigt


Platin in U.S. Dollar

Der Platinpreis in U.S. Dollar fiel ganz so, wie wir es bereits Ende Juli erwartet hatten. Nach dem deutlichen Rückgang lagen auf dem Ausbruchsniveau des Abwärtstrends eine große Menge an Kauforders im Markt, die einen weiteren Preisverfall stoppten. Sobald auch der rote mittelfristige Abwärtstrend überwunden wird, gibt es ein kurzfristiges prozyklisches Kaufsignal, dem man wegen den guten CoT-Daten auch folgen darf. Sollte es zu einem finalen Rücksetzer auf 900 $ kommen, sehen wir hier ein ideales antizyklisches Kaufniveau. Mittel- bis langfristige sieht es weiterhin sehr gut aus für die Edelmetalle.

Open in new window
Platin korrigierte bis an das Ausbruchsniveau aus dem Abwärtstrend


Platin in Euro

In Euro fiel der Platinpreis bis auf die Unterstützung bei 820 € je Feinunze. In der europäischen Gemeinschaftswährung konnte der rote mittelfristige Abwärtstrend in dieser Woche bereits überwunden werden, weshalb dies in Indiz dafür ist, dass dies auch in US-Dollar in Bälde passieren könnte. Im nächsten Jahr sehen wir Platin wieder deutlich über 1.100 € je Feinunze notieren, weshalb das aktuelle Niveau mittelfristig eine sehr gute Kaufchance zu sein scheint.

Open in new window
In Euro konnte Platin bereits den Abwärtstrend brechen


© Markus Blaschzok
Dipl. Betriebswirt (FH), CFTe
Chefanalyst GoldSilberShop.de / VSP AG
BlaschzokResearch
GoldSilberShop.de

>> Abonnieren Sie diesen wöchentlichen Marktkommentar per Email hier <<



Disclaimer: Diese Analyse dient ausschließlich der Information. Bei Zitaten ist es angemessen, auf die Quelle zu verweisen. Die in dieser Veröffentlichung dargelegten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar. Die gesamte Analyse und die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen spiegeln die Meinung und Ansichten des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Beratungsleistung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, derivativen Finanzprodukten, sonstigen Finanzinstrumenten, Edelmetallen und -hölzern, Versicherungen sowie Beteiligungen dar. Wir weisen darauf hin, dass beim Handel mit Wertpapieren, Derivaten und Termingeschäften, hohe Risiken bestehen, die zu mehr als einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Jeder Leser/Kunde handelt auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr. Eine Haftung für Vermögensschäden, die aus dieser Veröffentlichung mit möglichen Handelsanregungen resultieren, ist somit ausgeschlossen. Eine Verpflichtung dieses Dokument zu aktualisieren, in irgendeiner Weise abzuändern oder die Empfänger zu informieren, wenn sich eine hier dargelegte Stellungnahme, Einschätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird, besteht nicht. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen.

Die Verwendung von Hyperlinks auf andere Webseiten in diesem Dokument beinhaltet keineswegs eine Zustimmung, Empfehlung oder Billigung der dort dargelegten oder von dort aus zugänglichen Informationen. Markus Blaschzok übernimmt keine Verantwortung für deren Inhalt oder für eventuelle Folgen aus der Verwendung dieser Informationen. Des weiteren werden weder wir, noch unsere Geschäftsorgane, sowie Mitarbeiter, eine Haftung für Schäden die ggf. aus der Verwendung dieses Dokuments, seines Inhalts oder in sonstiger Weise, entstehen, übernehmen. Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass der Autor derzeit in ein oder mehrere der besprochenen Investmentmöglichkeiten investiert ist.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"