Suche
 

Jim Rickards: Der Geheimplan für die nächste Krise - ein beunruhigendes Szenario

03.11.2016  |  Redaktion
Der renommierte Autor und Finanzexperte Jim Rickards warnte kürzlich in einem Interview mit Greg Hunter von USAWatchdog.com vor einem völligen Stillstand des Finanzsystems bei der nächsten Krise und legte dar, wie es seiner Ansicht nach weitergehen könnte.

Bei den letzten großen Krisen zur Jahrtausendwende und im Jahr 2008 habe man versucht, die Probleme durch Gelddrucken zu lösen. Rickards zufolge werden die Machthabenden in Zukunft jedoch eine andere Strategie verfolgen: "Die globalen Eliten haben einen geheimen Plan für die nächste Finanzkrise. Wenn sie beginnt, werden sie das System abschalten [...] und die Banken schließen. Geldmarktfonds werden die Auszahlungen einstellen. Die Börsen werden geschlossen bleiben und es wird heißen, dass es sich dabei um 'vorübergehende' Maßnahmen handelt." Auf diese Weise könnten sich die Entscheidungsträger zunächst etwas Zeit verschaffen, bevor sie dann die Märkte mit Sonderziehungsrechten überschwemmen, der Währung des IWF.

Rickards rät angesichts dieser Risiken und der inflationären Geldpolitik dazu, in Assets zu investieren, die ihren Wert unabhängig von Inflation oder Deflation behalten und nicht digital sind: "Jede digitale Form des Geldes kann mit ein paar Tastenanschlägen blockiert werden. Nicht-digitales Geld wie Gold, Silber, Kunstgegenstände, Landbesitz, Rohstoffe, Wasser usw. werden dagegen Bestand haben."

Im Krisenfall könnte es nach Ansicht des Experten ganz schnell gehen. "Sie werden es nicht vorher wissen," so Rickards. "Wenn Sie sich entscheiden, aus den Aktienmärkten auszusteigen, werden die Börsen bereits geschlossen sein." Zudem könne es dann unmöglich sein, noch physisches Gold zu bekommen.

Rickards geht davon aus, dass das globale Finanzsystem mindestens mehrere Wochen, vielleicht sogar über Monate hinweg stillstehen wird. Es könne dann zu Aufständen und Unruhen kommen, während die Staaten und Eliten mit allen Mitteln versuchen, ihre Macht zu verteidigen.

Das gesamte 30-minütige Interview (auf Englisch) können Sie hier sehen:

[!IFRAME FILTERED! ]


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"