Suche
 

Goldpreisvorhersage: Fiese Preisentwicklung im November

23.11.2016  |  I.M. Vronsky
Wie allen bekannt ist, hat für den Goldpreis im Dezember 2015 ein neuer Bullenmarkt begonnen (es kam zu einem Anstieg von 1.050 $ auf 1.376 $ bis Anfang Juli dieses Jahres). In der Tat ist das ein spektakulärer Preisanstieg, bei welchem Gold in nur sechs Monaten mehr als 30% zulegte. Wirklich phänomenal!

Im Anschluss daran ebbte der Bullentrend ab Anfang Juli ab. Seitdem sinkt der Goldpreis stetig. Es gibt mehrere Gründe für diese anhaltende Preiskonsolidierung … und dafür, dass der Boden erst noch gebildet werden muss:

  • Die Rendite der 3-monatigen Staatsanleihen steigt
  • Der US-Dollar-Index legt zu
  • US-Dollar vs. 3-monatige Staatsanleihen
  • Rendite der 1-jährigen Staatsanleihen vs. USD im Wochenchart
  • "Point & Figure"-Vorhersagen (Gold, USD und Silber)
  • Der traditionelle Goldpreisrückgang im November


Sechs analytische Faktoren, die für einen niedrigeren Goldpreis sprechen

Die Rendite der 3-monatigen Staatsanleihen steigt

Open in new window


Die Rendite der 3-monatigen US-Staatsanleihen hat begonnen anzusteigen. Aktuell liegt sie sogar bei fast 5% - ein 8-Jahres-Hoch. Erfahrungsgemäß wird dies Millionen internationaler Investoren in den US-Dollar locken. Entsprechend sollte der Greenback weiter steigen (wie in der folgenden Grafik zu sehen).


Der US-Dollar-Index legt zu

Open in new window


Normalerweise (aber nicht immer) entwickeln sich der Goldpreis und der Wert des US-Dollar-Index in entgegengesetzte Richtungen. Der obere Chart zeigt deutlich, dass der US-Dollar seit Anfang 2014 langsam ansteigt. Langfristig hat der Kurs aber auch eine Bullen-Flaggen-Formation gebildet und ist erst kürzlich nach oben aus diesem bullischen Muster ausgebrochen. Für den US-Dollar signalisiert das künftig noch höhere Werte.


US-Dollar vs. 3-monatige Staatsanleihen

Open in new window



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"