Suche
 

Gold: Bildung eines neuen Aufwärtstrends?

13.02.2017  |  David Chapman
Der Goldkurs ist in dieser Woche gestiegen, obwohl auch der US-Dollar-Index Gewinne verzeichnete. Wir sehen darin ein positives Zeichen. Gold scheint einen ansteigenden Trendkanal zu bilden. Ein Aufwärtstrend ist definiert als Abfolge höherer Hochs und höherer Tiefs. Bislang haben wir nur einen Kursrücksetzer gesehen, anhand dessen wir den aktuellen Aufwärtstrend beurteilen können. Der erste Anstieg auf 1.220,10 $ war wahrscheinlich Welle 1, der Rückgang auf 1.179,70 $ Welle 2. Bei diesem Rücksetzer ist der Kurs nicht unter den 50-tägigen gleitenden Durchschnitt gefallen.

Open in new window
Quelle: www.stockcharts.com


Der Goldkurs hat den 100-tägigen gleitenden Durchschnitt und den 165-tägigen, exponentiell geglätteten Durchschnitt getestet und notierte zu Wochenschluss über beiden Linien. Der Schlüssel wäre jetzt ein Ausbruch über das Tief vom 7. Oktober bei 1,243,20 $. Der Höchstkurs lag letzte Woche bei 1.246,60 $. Wenn der Kurs die 1.250-$-Linie nach oben durchbricht, sollte er mühelos bis zum nächsten Widerstand im Bereich von 1.260-1.270 $ steigen, wo derzeit der 200-tägige gleitende Durchschnitt bei 1.266 $ liegt.

Nur ein Einbruch unter 1.220 $ würde das aktuelle Szenario eines Aufwärtstrends ändern. Wenn wir mit unserer Einschätzung recht behalten und wir uns in der dritten Aufwärtswelle befinden, könnte der Kurs jederzeit nach oben ausbrechen. Starker Widerstand ist bei 1.300-1.310 $ zu erwarten, doch sobald dieses Niveau überschritten ist, sollte der Kurs in Richtung des Juli-Hochs 2016 bei 1.377 $ steigen.

Open in new window
Quelle: www.cotpricecharts.com


Die Daten zur bullischen Positionierung der Commercials gemäß des Commitments of Traders Report haben sich im Vergleich zur Vorwoche leicht von 30% auf 31% verbessert. Während sich die Zahl der Long-Kontrakte um rund 5.000 erhöht hat, ist das Open Interest auf der Short-Seite um ca. 7.000 Kontrakte gestiegen. Die Positionierung der Commercials bewegt sich bereits seit acht bis zehn Wochen im Bereich von 30-32% bullisch.

Die großen Spekulanten (Hedgefonds, Managed Futures etc.) scheinen im Bereich von 67-69% bullisch festzustecken. Dieses Verhältnis blieb in der letzten Woche unverändert bei 69%, obwohl das Open Interest auf der Long-Seite um rund 4.000 und auf der Short-Seite um rund 6.000 Kontrakte erhöht wurde. Die Werte sind alle recht neutral, aber es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Commercials wieder bearisher werden.

Open in new window
Quelle: www.stockcharts.com


Wenn wir den Wochenchart für Gold betrachten, sind wir zuversichtlich, dass das im Dezember 2015 verzeichnete Tief äußerst wichtig war. Ganz gleich, auf welche Weise wir die Wellen des Abwärtstrends von September 2011 bis Dezember 2015 zählen - dem Tief kommt in jedem Fall große Bedeutung zu. Die Entwicklung der seither verzeichneten Kursgewinne legt die Schlussfolgerung nahe, dass es sich um eine Korrektur des langen Abwärtstrends von 2011-2015 handelt.

Welle A wurde bei 1.377,50 $ beendet und es ist gut möglich, dass Welle B bei 1.124,30 $ endete. C-Wellen können äußerst stark ausfallen - sie sollte den Kurs bis zum Hoch von 2011 bei mehr als 1.900 $ befördern. Ein minimales Kursziel wäre ein Anstieg bis auf 1.875 $. In einem optimistischeren Szenario könnte der Goldpreis auch auf 2.250 $ klettern.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"