Suche
 

Newmont Mining - Noch mit Handbremse unterwegs

15.02.2017  |  Christian Kämmerer
Die Aktie von Newmont Mining Corp. klettert langsam aber beständig von Reaktionshoch zu Reaktionshoch. In der vorangegangenen Woche konnte dabei der gleitende 200-Tage-Durchschnitt (SMA - 36,82 USD) auf Tagesbasis überwunden werden. Doch von Dynamik kann man hierbei keineswegs sprechen. Es scheint vielmehr so, als wäre die Aktie mit angezogener Handbremse unterwegs. Welche Optionen sich hier dennoch offenbaren, dies wollen wir wieder im Nachgang unter die Lupe nehmen.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Trotz der jüngsten und gemäßigt verlaufenden Konsolidierung bleibt der grundsätzliche Bias der Aktie positiv. Insbesondere mit dem Anstieg über 34,75 USD generierte der Minentitel bereits zu Jahresbeginn den drang auf der Oberseite. Nunmehr sollte es jedoch nicht nochmals nachhaltig unter den SMA200 zurückgehen, um einen weiteren Test der nunmehrigen Unterstützung bei 34,75 USD zu vermeiden. Vielmehr sollte es in Bälde zu einem neuen Reaktionshoch über 38,01 USD kommen, damit auch die Loslösung vom SMA200 glückt.

Eine solche Entwicklung würde den Rückenwind für weitere Kurssteigerungen auf der Oberseite garantieren und somit Kurse im Bereich des Widerstandslevels von 42,00 bis 44,00 USD in Aussicht stellen. Für den Fall einer ausgedehnteren Konsolidierung und der damit einhergehenden Aufgabe des Niveaus von 34,75 USD, müsste man stufenweise die Unterstützungsniveaus auf der Südseite einkalkulieren.

Insbesondere bei einem neuen Mehrwochentief unterhalb von 33,63 USD sollten weiter nachgebende Kurse bis 32,00 USD und darunter liegend bis zur Marke von 30,00 USD berücksichtigt werden. Das Niveau rund um 30,00 USD sollte dann höchste Aufmerksamkeit genießen, da diese Zone bereits in früheren Jahren buchstäblich hart umkämpft war. Eine Aufgabe der Marke von 30,00 USD dürfte mindestsens weitere 4,00 USD je Aktie an Korrektur initiieren, sodass Rücksetzer bis 26,00 USD einkalkuliert werden müssten.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Chancen für weitere Zugewinne stehen oberhalb des SMA200 unter einem guten Stern. Kommt es daher zu einem Anstieg über 38,01 USD, sollten in der Folge weitere Aufschläge bis zum Widerstandsbereich von 42,00 bis 44,00 USD erfolgen könnten. Darüber hinaus wäre die Perspektive in Richtung Höchststände zu unterstellen.


Short Szenario:

Eine Gefahr für die Bullen wäre bei einem deutlichen Rückgang unter das Niveau von 34,75 USD gegeben. Bei Kursen unter 33,63 USD müsste man beinahe zwangsläufig von Anschlussverlusten bis zur Unterstützung bei 30,00 USD je Anteilsschein ausgehen. Unterhalb dessen wäre das Niveau von 26,00 USD als nächste Haltestation zu benennen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Newmont Goldcorp Corp.
Bergbau
853823
US6516391066
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"