Suche
 

SP Angel: Investoren kaufen verstärkt Gold

21.02.2017  |  Redaktion
Wie Kitco berichtet, sind Investoren laut dem Londoner Finanzunternehmen SP Angel Corporate Finance aktuell verstärkt am Kauf von Gold interessiert. Grund hierfür sei die Besorgnis bezüglich der Staatsschulden, wie sie sich auch in den jüngsten Kommentaren Alan Greenspan über den Euro widerspiegelt.

SP Angel zufolge habe Greenspan von einem Zusammenbruch des Euro gesprochen. Zudem erlebe Griechenland offenbar eine weitere Schuldenkrise und Italien müsse ein Bail-Out seiner Banken angehen. Genannt werden darüber hinaus die Probleme der Deutschen Bank sowie mögliche negative wirtschaftliche Auswirkungen des Brexit.

"Während wir vielen Aussagen und Ansichten Greenspans zustimmen, fragen wir uns, wie besorgt er in Bezug auf den Schuldenberg in den USA ist, der bereits existiert und wahrscheinlich unter der Trump-Regierung noch weiter wachsen wird," so die Finanzexperten. "Angesichts der hohen Verschuldung und der Bankenprobleme weltweit ist es kein Wunder, dass Investoren zunehmend Gold als bevorzugte Währung kaufen."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"