Suche
 

Amera Resources entdeckt neue 2,4 km lange Silber-Kupfer-Anomalie auf Cocha

09.11.2006  |  Redaktion
Vancouver, 07. November 2006: Amera Resources Corporation (TSX: AMS, WKN: A0B 54E) freut sich, die Entdeckung einer neuen Silber-Kupfer-Bodenanomalie im südwestlichen Teil des Cocha Projekts (Sourth Cocha Trend - SCT) melden zu können. Die SCT-Anomalie ist 2,4 km lang und zwischen 400 und 850 m breit mit geochemischen Werten bis 126 ppm Kupfer und 2,2 g/t Silber. Diese neue Anomalie liegt parallel zum 2,2 km langen bereits bekannten Entedeckungstrend, der aufgrund von Zutage auftretenden cu/ag hältigen Gesteins weiter erbohrt wurde.

Höhepunkte der ersten 5 Bohrungen dieses auf 11 Bohrungen ausgelegten Phase-I-Programms, das kürzlich abgeschlossen wurde, waren unter anderem 30,23m mit durchschnittlich 2,67% Kupfer und 24,1 g/t Silber in der DH-06-03 Bohrung, respektive 18,1m mit rund 1,93% Cu und 17,2g/t Silber in Bohrung DH- 06-02. Die Ergebnisse von weiteren Bohrungen werden bei Verfügbarkeit veröffentlicht.

Analysen von Oberflächenproben der neuen SCT Anomalie ergaben bis zu 2,8% Kupfer und 105 g/t Silber. Weitere drei Cu/Ag Ziele mit Werten bis zu 4,47% Kupfer und 163 g/t Silber wurden im Gebiet ausgemacht.

Das Cocha Projekt liegt rund 220 km östlich von Lima, Peru, und ist zu 100% im Besitz von Amera. Die auf diesem Gebiet entdeckte Kupfer/Silber Mineralisierung ist im wesentlichen vergleichbar mit der massiven Lagerstätte von Lubin (115 Mrd. Pfund Cu und 2,3 Mrd. Unzen Ag) im Kupferschiefer Gebiet Polens oder auch dem White Pine Vorkommen (18,3 Mrd. Pfund Cu und 800 Mio. Unzen Ag), in der oberen Halbinsel von Michigan.

Die positiven Resultate des ersten Bohrprogramms, zusammen mit den Entdeckungen von neuen indikativen Optionen dieses mineralisierten Trends haben dazu geführt, dass Amera weitere Claims im Cocha Gebiet beantragen wird. Sobald das Unternehmen die analytischen Auswertungen von Phase 1 erhalten hat, wird mit einem Phase-2-Programm begonnen.


Technische Zusammenfassung:

Insgesamt 51 Gesteinsproben wurden während des jüngst abgeschlossenen Oberflächen-Explorationsprogramms auf Cocha genommen. Die Ergebnisse reichen von 3 ppm bis 4,47% Kupfer und 0,1 bis 163 g/t Silber und wurden auf 4 neuen Kupfer-Silber-Zielen entdeckt. Höhepunkte der neuen Ziele finden sich in der nachfolgenden Tabelle 1. Karten dazu können sind der englischen Originalmeldung beigefügt.

Tabelle1
Open in new window


Die Ziele 1 und 2 stellen Adermineralisierung dar, die in Beziehung zur Kontaktzone zwischen Pucara Kalkstein und Mitu Sandstein steht. Ziel 3 ist eine Brekziezone und sie tritt an oder nahe des Kontakts zwischen Mitu Sandstein und der Tarma Kalksteingruppe auf. Ziel 4 ist eine sturkturell kontrollierte Kupfer-Silber-Mineralisierung, die im Mitu Sandstein liegt.

Die neu entdeckte SCT Bodenanomalie im südwestlichen Teil des Cocha Projekts liegt am Kontakt zwischen Pucara Kalkstein und Mitu Sandstein. Die SCT liegt ca. 1,5 km südwestlich und halb-parallel zum Entdeckungsaufschluß Trend, wo sich eine Kupfer-Silber-Bodenanomalie über 2,2 lang und bis zu 750 m breit hinzieht.

Insgesamt wurden 133 Bodenproben während des jüngsten Explorationsprogramms genommen und die Gehalte lagen zwischen 2 und 126 ppm Kupfer und 0,1 bis 2,2 g/t Silber. Damit wurden bis dato 408 Bodenproben genommen. Bei allen Proben liegen die Gehalte zwischen 2 und 3.230 ppm (0,32%) Kupfer und 0,1 bis 4,7 g/t Silber. Die neue SCT ist aktuell 2,4 km lang, wenn man die beiden abgeschlossenen Bodennetze kombiniert, und 400 bis 850 m breit. Sie ist im Verlauf in beide Richtungen offen. Die Analysen der Proben wurden von ALS Chemex Laboratories, einem international anerkannten Dienstleister, mit Niederlassungen in Lima, Peru, und North Vancouver, Kanada, durchgeführt. Die in dieser Meldung berichteten Arbeiten wurden unter Leitung von Piotr Lutynsky, Ingenieur und qualifizierte Person nach NI 43-101, ausgeführt. Der technische Inhalt der Meldung wurde von Dr. David A. Terry, Vizepräsident für Exploration von Amera und qualifizierte Person nach NI 43-101, überprüft.


Im Namen des Vorstands

Nicolaos Cacos
Präsident & CEO





Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite! (zur Meldung)





Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Amera Resources Corp.
Terminal City Club Tower
Suite 709 - 837 West Hastings Street
Vancouver, B.C., V6C 3N6

Telefon: (604) 687-1828
Fax: (604) 687-1858

www.ameraresources.com
info@ameraresources.com
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Argentina Lithium & Energy Corp.
Bergbau
A2N7AW
CA04016E2024
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"