Suche
 

Gold: Ein letzter Rücksetzer vor der großen Hausse

16.10.2017  |  Clive Maund
Wir alle kennen die Frage, "Wollen Sie erst die gute oder erst die schlechte Nachricht hören?" Ich entscheide mich immer für die schlechte Nachricht zuerst, um es hinter mich zu bringen. Heute ist die schlechte Nachricht, dass der Dollar in den kommenden Wochen noch einmal eine starke Rally starten könnte, die wahrscheinlich einen erneuten Rückgang des Goldpreises zur Folge hätte. Die gute Nachricht ist, dass der Dollar danach erledigt sein wird, und dass die große Gold- und Silberhausse, die sich in den langfristigen Charts abzeichnet, dann endlich richtig durchstarten wird.

In unserem letzten Update sagten wir vorher, dass der Dollar fallen würde, um die rechte Schulter der umgekehrten Schulter-Kopf-Schulter-Formation und damit einen vorläufigen Boden zu bilden. Zudem erwarteten wir, dass Gold aus seinem relativ steilen, kurzfristigen Abwärtstrend ausbrechen und steigen würde. Genau das ist seitdem auch geschehen. Im aktuellen 8-Monatschart können wir sehen, wie der Dollar in die Nähe seines abgeflachten, 50-tägigen gleitenden Durchschnitts und des Tiefs der linken Schulter gesunken ist, um das Tief der rechten Schulter zu bilden.

Als der Dollarkurs den "Kopf" des Chartmusters ausformte und nach dem entsprechenden Tief wieder zulegte, brachte das drei bullische Trends mit sich: den Ausbruch aus dem Abwärtstrend, den Anstieg über den 50-Tages-Durchschnitt und die deutliche Verbesserung des Momentumindikators (MACD), der sich nunmehr wieder im positiven Bereich bewegt. Wenn sich unsere Einschätzung, dass es sich hier um eine echte, umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation handelt, als zutreffend erweist, sollte der Kurs innerhalb der nächsten Wochen - wahrscheinlich bis Anfang November - auf rund 97 Punkte klettern. Es muss wohl nicht extra erwähnt werden, dass das für Gold und Silber keine gute Nachricht ist.

Open in new window

Vor vielen Wochen schrieben wir, dass der Dollar von der Untergrenze seines großen Broadening Top im 4-Jahreschart abprallen und anschließend aus dem "Dome"-Muster ausbrechen würde. Dies hat sich ebenfalls als korrekt erwiesen. Die künftig von uns erwartende Kursentwicklung haben wir rot im Chart eingezeichnet. Wir wir im obenstehenden 8-Monatschart gesehen haben, nähert sich der aktuelle Prozess der Bodenbildung seiner Vollendung.

Das nächste Kursziel liegt dann ungefähr im Bereich von 97 Punkten. Diese Rally wird der "Schwanengesang" des Dollars sein - seine letzte Rally, bevor er schließlich abtritt. Dies sollte gleichzeitig eine wunderbare Gelegenheit zum Kauf vielversprechender Gold- und Silberaktien sein, bevor der Dollar eine Kehrtwende macht, durch die Untergrenze seines Broadening Top rauscht und einen ernsthaften Abwärtstrend beginnt.

Open in new window

Der Hedgers-Chart warnt schon seit Wochen vor einer Umkehr und einer Rally des Dollarkurses, worauf wir auch wiederholt hingewiesen hatten. Der aktuelle Chart zeigt uns, dass diese Rally noch vor uns liegt. Das passt dazu, dass der Dollar gerade das Tief der rechten Schulter in der umgekehrten Schulter-Kopf-Schulter-Formation bildet.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"