Suche
 

Ron Paul über bevorstehende Korrektur der Aktienmärkte

01.11.2017  |  Redaktion
Ron Paul sprach im Interview mit Daniela Cambone von Kitco News kürzlich über seine aktuelle Einschätzung der Aktienmärkte. Der Finanzexperte ist weiterhin davon überzeugt, dass eine massive Korrektur der Aktien bevorsteht, von bis zu 50% ist die Rede. Eine nähere Prognose des Zeitpunkts nennt er nicht, doch könnte es innerhalb der nächsten 1-2 Jahre soweit sein.

Für Paul steht fest, dass eine Situation, in welcher übermäßige Kredite und künstlich niedrige Zinsen vorherrschen, immer zu einer Korrektur führen muss. Ausgelöst werden könnte die Korrektur schließlich durch eine soziale Krise (immer ungerechtere Vermögensverteilung) oder geopolitische Entwicklungen (z.B. Krieg mit Nordkorea).

Paul macht die US-Notenbank für die Entstehung der Blase verantwortlich. Als neuen Fed-Vorsitzenden würde er sich Jim Grant wünschen.





© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"