Suche
 

Mnuchin, der Immobilienversenker?

05.11.2017  |  Christian Vartian
Fünf Mal wow kann man zu dieser abgelaufenen Woche nur sagen:

1) Die Edelmetallmesse München war toll;

2) Unser Subportfolio Edelmetall liegt rein physisch diese Woche 0,65% im Plus * trotz viel zu hörenden Jammerns anderenortes;

3) * Palladium überschritt die 1000 USD-Marke, hielt sie nicht, klebt aber knapp darunter

Open in new window

4) Unser Subportfolio Aktien, Aktienindizes, BitCoin und Minenbeimischung explodierte gewinnmäßig dank BitCoin

Open in new window

und auch die Aktien lieferten ein kleines Plus ab;

5) und der war aber heftig, der Rücksetzer bei den US-Hochpreisimmobilienbauträgern!

Open in new window

Womit wir dann bei der Analyse wären:

Jerome Hayden Powell wurde vom US-Präsidenten als neuer Chef der US-Zentralbank nominiert. Er gilt in etwa als so weich bzw. hart wie seine Vorgängerin (und noch amtierende) Janet Yellen.

Die US-Zentralbank beließ sämtliche Leitzinsen zwar unverändert, blieb aber bei ihrem Ausblick, die Staatsanleihenkäufe zu reduzieren und die Zinsen weiter zu erhöhen, selbst wenn die Inflation ihr Ziel von 2% jährlich nicht erreicht hat.

Immobilienfreundlich ist das nicht gerade, weder von der Geldmenge her noch insbesondere nicht vom Zinssatz her.

Nun kommt aus dem Entwurf zur geplanten US-Steuerreform die nächste "gute" Immobiliennachricht: Die steuerliche Absetzbarkeit bei Hypotheken soll auf 500.000.- USD gecapt werden. Je luxuriöser das Produkt einzelner Wohnbauer in den USA, umso schlimmer die Auswirkungen:


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"