Suche
 

Die Woche der Brechstangen

26.11.2017  |  Christian Vartian
- Seite 3 -
Open in new window

reparierte, was sie alleine in der Hand hat und der Short-Squeeze war den EUR JPY hebenden Angreifern dann so teuer, dass sie auch Shorts auf Gold schließen mussten.

Der Langfristchart im XAU EUR wurde in letzter Sekunde gerettet.

An solchen Charts sieht man übrigens auch mögliche Wut, die zu geopolitischem Ärger führen kann, mal sehen, ob welcher ansteht, verwunderlich wäre es nicht und unberechtigt angesichts der EUR JPY Aktion auch nicht.

Allein Silber hat aber 2 Cousinen aus dem FOREX Lager, nicht nur den Peso, auch das Pfund

Open in new window

Und die schwere Artillerie, welche die EUR JPY long Lobby, die Zonisten, gegen das Land der Magna Charta noch immer durch Androhung von sozialistischem Abbruch von Freihandel und freiem Dienstleistungsverkehr auffährt, verhindert hier noch, dass Silber nicht nur humpelt, sondern joggen könnte.

Als offizielle Begründung der EUR JPY Aktion ist zu vernehmen: "Mindestlohn, schärfere Besteuerung von Einkommen über 250T EUR", das ist konkret, was man als mögliche Folgen des Umfallens vom Wegfallens aus dem Wir schaffen das Epos durch die SPD erfährt, führten zum Run "vollkapitalistisch-neoliberaler Finanzmärkte" in den EUR.

No Comment. Falls es so wäre, bliebe es dennoch nicht lange so, denn die so rennenden Vollkapitalisten würden zwar lange weiter rennen, jedoch bald ohne Kapital, wären also keine Kapitalisten mehr.

Der DAX 30 und bestes Asset der Zone kann ja als einziges Asset sprechen und hier ist, was er sagte:

Nun zu einem Cross- Asset- Chart, welches schon am Wochenbeginn einen möglichen Ausbruch der Ratio vermuten ließ

Open in new window

Zusammen mit einem auch für schwer Sehbehinderte leicht erkennbaren Make or Break (Tripletop oder eben Ausbruch im 3. Anlauf) des ETH (Ethereum) gegen den USD

Open in new window

womit wir auch angesichts der weiteren Unterstützung durch Weltfinanzflüsse, welche in dieser Woche vom alten Westen (USA, Japan, UK, RU) grob Richtung woandeshin unterwegs waren, einen Ausbruchstrade der Ratio zu starten, was erfolgreich gelang und ein Bezahlen dieser neuen ETHs mit BitCoins im Rahmen einer leichten Ausdünnung des Crypto- Japaners zu Gunsten des Crypto Schweizers durchzuführen. Dies gelang vollumfänglich, ETH ist nun Teil unseres etwas vergrößerten Subportfolios Trade und der BitCoin bleibt etwas geringer gewichtet Teil des Subportfolios Aktien, wo er auch hingehört, er ist wie eine Aktie.

Da beim Ethereum aber für uns der Verdacht besteht, er sei ein brauchbares Zahlungsmittel, haben wir diesen nicht in Wallerts sondern nur auf Margin Konten, der BitCoin gefällt mir als relativ unbrauchbar für Zahlungsmittel (kein Mining, stetig verlängerte Kette) viel besser, der ist wie eine Aktie, den halten wir auch in Wallets so wie den Volltreffer unserer letzten Aktienaufstockung, die Alphabet:


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"