Suche
 

Kitcos Goldumfragen: Analysten und Privatanleger erwarten steigende Kurse

27.11.2017  |  Redaktion
Wall Street und Main Street sind in Bezug auf die Entwicklung des Goldpreises in dieser Woche überwiegend bullisch. Dies geht aus der aktuellen Befragung hervor, die das Nachrichtenportal Kitco.com wöchentlich unter den Teilnehmern des Goldmarktes durchführt. Der Trend der letzten Wochen setzt sich damit fort und hat sich sogar verstärkt.

In der vergangenen Wochen nahmen insgesamt 19 Trader und Finanzexperten an der Umfrage teil. Von diesen Vertretern der Wall Street rechneten 13 (68%) mit steigenden Kursen und nur zwei (11%) mit einem Preisrückgang. Vier Marktexperten (21%) erwarteten eine Seitwärtsentwicklung bzw. waren neutral eingestellt.

Unter den privaten Investoren war die Stimmung insgesamt ebenfalls bullisch, wenn auch in geringerem Maße. Von 744 Umfrageteilnehmern gaben 421 bzw. 57% an, dass Gold ihrer Einschätzung nach in dieser Woche Kursgewinne verzeichnen wird. Immerhin 229 Anleger bzw. 31% waren dagegen bearish, während 94 bzw. 13% sich als neutral bezeichneten.

Open in new window
Quelle: Kitco.com


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"