Suche
 

Rückkehr der Vernunft in die Finanzwelt? Die Chancen sind gleich Null

13.12.2017  |  Gary E. Christenson
- Seite 3 -
Open in new window

Unkontrolliertes Schuldenwachstum sowie ein gewisses Maß an Angst und Unsicherheit werden den Goldpreis steigen lassen. Diese Entwicklung wird sich beschleunigen, wenn die Zentralbanken und die Regierungen den letzten Rest ihrer noch verbliebenen Glaubwürdigkeit verlieren. Es steht zu erwarten, dass sich auch das Verhältnis zwischen dem Goldpreis und dem S&P 500 in den kommenden Jahren deutlich erhöht.

Open in new window

Wir sollten uns auf zunehmende Volatilität an den Finanzmärkten, steigende Inflationsraten, massives Gelddrucken durch die Zentralbanken und höhere, viel höhere Schulden einstellen. Die Gold- und Silberpreise werden im Zuge dessen steigen!


Schlussfolgerungen

Casey und Macleod haben die Schritte und Veränderungen beschrieben, die notwendig wären, um unserem hausgemachten geldpolitischen und finanziellen Wahnsinn ein Ende zu bereiten. Das wird allerdings nicht passieren. Stattdessen können wir uns auf umfassende Geldmengenausweitungen, den Crash der Aktien- und Anleihemärkte, das erneute Aufpumpen der Finanzmärkte, höhere Inflationsraten und eventuell sogar auf Hyperinflation gefasst machen. Wann? Schon bald. Womöglich bereits 2018.

Die Gesamtverschuldung steigt exponentiell an und die Goldpreise folgen diesem Trend im Allgemeinen. Von Zeit zu Zeit klettern sie schneller, dann wieder brechen sie ein, aber letztlich vollziehen sie immer den unaufhaltsamen Aufwärtstrend der Schuldenkurve nach und spiegeln den Wertverlust der Fiatwährungen wieder. In den kommenden Jahren wird der Goldpreis auch im Verhältnis zum S&P 500 erneut steigen.

Gold und Silber werden uns dabei helfen, unsere Ersparnisse und Rücklagen zu schützen und die Kaufkraft unseres Vermögens zu erhalten. Wenn die drohende Krise der Kategorie 5 schließlich mit verheerender Wirkung über unser Finanzsystem hereinbricht, werden die Edelmetallkurse zum Höhenflug ansetzen.


© GE Christenson
aka Deviant Investor


Dieser Artikel wurde am 04. Dezember 2017 auf www.milesfranklin.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"