Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold & Silber: Vorhersagen für 2018

03.01.2018  |  Michael J. Kosares
Nach dem positiven Jahresabschluss 2017 stellt sich natürlich die Frage, was wir im Jahr 2018 vom Goldpreis erwarten können. Aktuell ist dabei insbesondere von Interesse, ob der Kurs die gute Entwicklung zu Beginn des neuen Jahres fortsetzen kann, oder ob sich die Rally im Sande verläuft und Gold das Jahr in einem Seitwärts- oder Abwärtstrend verbringt. In den vergangenen Jahren habe ich vom üblichen Preisprognosen-Lotto zum Jahresende Abstand genommen, doch in diesem Jahr will ich die Vorhersage wagen, dass ein Preis von rund 1.550 $ je Unze 2018 im Bereich des Möglichen zu liegen scheint.

Nach zwei Jahren mit Kursgewinnen entsteht der Eindruck, dass sich Gold eine Ausgangslage aufbaut. Ein Stagnieren oder Sinken der Kurse ist angesichts der überraschenden Performance im Jahr 2017 und der allgemeinen Lage der globalen Aktienmärkte eher unwahrscheinlich. Letztere scheinen mehrheitlich überbewertet und zu beliebt zu sein und auf übertriebenen Niveaus zu notieren. 2017 wird im Nachhinein als Übergangsjahr für Gold betrachtet werden und 2018 wird meiner Einschätzung nach als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem Gold seine Bedeutung als Urkraft der globalen Finanzmärkte erneut unter Beweis stellt.

Meine Meinung basiert dabei nur in geringem Maße auf Fundamentaldaten, technischen Chartanalysen oder anderen wissenschaftlich ergründbaren Faktoren. Sie stützt sich vielmehr hauptsächlich auf mein Bauchgefühl, das ich im Laufe meiner 45-jährigen Tätigkeit im Goldsektor entwickelt habe. Ich gehe davon aus, dass das Sentiment - ein Faktor, der sich nicht messen und berechnen lässt - 2018 letztlich der entscheidende Preistreiber am Goldmarkt sein wird.

Open in new window

Investoren sind ständig auf der Suche nach guten Chancen und das Smart Money wird immer ein vielversprechendes, unterbewertetes Asset finden. Da ist es, kurz gesagt, womit Gold im neuen Jahr punkten kann. 2017 konnten wir beobachten, dass sich eine Vorhut unter der Führung von professionellen Investoren, die die institutionellen Handelsabteilungen leiten und milliardenschwere Hedgefonds verwalten, aufgrund der Marktstimmung allmählich wieder dem gelben Metall zuwendet. 2018 werden auch wohlhabende Privatanleger an die Edelmetallmärkte zurückkehren und sowohl physisches Gold als auch goldbasierte Finanzprodukte kaufen. Das könnte ausreichen, um einen Preisanstieg von 20% gegenüber dem Handelsschluss im Dezember auszulösen und den Goldkurs in den Bereich von 1.550-1.560 $ zu katapultieren.

In Bezug auf Silber wäre ich von einem Anstieg des Kurses auf mehr als 22 $ im Laufe dieses Jahres nicht überrascht. Das entspräche einem Plus von 30% gegenüber dem aktuellen Preisniveau. Das weiße Metall führt im Allgemeinen stärkere Kursbewegungen aus als Gold, sowohl bei Aufwärts- als auch bei Abwärtstrends. Es ist unwahrscheinlich, dass es diesmal anders kommt. Silber wird davon profitieren, dass ihm als "kleiner Bruder" von Gold erneut eine wichtige Rolle als Safe-Haven-Asset und Vermögensschutz zukommen wird.


© Michael J. Kosares
USAGOLD / Centennial Precious Metals, Inc.



Der Artikel wurde am 1. Januar 2018 auf www.usagold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"