Suche
 

Wenn die Blase platzt ...

15.01.2018  |  Chris Martenson
- Seite 4 -
Information ohne Aktion ist bestenfalls interessant, schlimmstenfalls Angst erzeugend. Also kommen wir zur Aktion.

Adam hat bereits sein Modellportfolio und seine Handlungen geteilt. Meins ist sehr ähnlich. Ich vermeide Schulden soweit überhaupt möglich, aber ich analysiere aktiv meinen lokalen Immobilienmarkt, so dass ich im richtigen Moment Kapital in produktive Immobilien investieren kann. Besonders in Land.

Mein persönlicher finanzieller Schritt Nr. 1 ist der Aufbau von Barreserven. Ich denke, es gibt eine breite Palette von großartigen Ideen, um mir selber und meinen Nachbarn in Zukunft zu helfen, indem ich das Einfamilienhausmodell in etwas viel Nützlicheres und Sinnvolleres umgestalte.

Eine solche Idee ist eine Ansammlung von kleinen Häusern auf einem schönen Stück Land und mit gemeinsamer Infrastruktur. Besonders junge Leute verdienen Plätze, die sie sich leisten können und die keine Monumente für eine verschwenderische Lebensweise des Überkonsums sind und noch eine große Hypothek tragen.

Wie das aufgeteilt und genehmigt wird, ist eine andere Frage, aber ich arbeite an einigen Ideen und habe einige andere Modelle gesehen, die schon funktionieren und die die Behausungen als mobile Häuser (sie können auf Beton stehen, können aber bei Bedarf bewegt werden) oder Wohnmobile bezeichnen, die beide bekannte Platzanforderungen haben und in vielen Gegenden schon akzeptiert sind.

Jeder sollte einen Garten haben oder zumindest etwas, das in einem Blumentopf wächst. Die Verbindung mit dem Anbau Ihrer eigenen Nahrung hat Vorteile, die ziemlich weitreichend sind. Je mehr, desto besser.

Vorratshaltung ist ein Muss! Ein absolutes Muss, das wirklich nicht so viel kostet und Ihnen Seelenfrieden bescheren wird, den Sie nicht kannten. Das gilt in doppelter Hinsicht, wenn Sie zufällig auf einer der Hauptverwerfungszonen der Welt leben und sogar dreifach, wenn Sie irgendwo auf dem Feuerring wohnen.

Zahlreiche Vulkanausbrüche finden rund um die Welt statt, besonders die sehr beunruhigenden von Mt. Agung in Bali und die Erdbebenschwärme, die jetzt unter der San Andreas Verwerfung zu spüren sind. Jeder sollte vorbereitet sein, sich für eine Weile selber zu versorgen. Wie lange? Mein persönlicher Maßstab hier in Neuengland ist „durch den ersten Winter“. Ich denke, das sollte ausreichen.

Randbemerkung: Große Vulkanausbrüche haben im Lauf der Geschichte zahlreiche Hungersnöte verursacht und das nächste Mal wird es nicht anders sein.

Natürlich müssen Sie auch die Anzahl der Personen und/oder Tiere berücksichtigen, die Sie auf dem Weg begleiten wollen und das kann sehr wichtig sein.

Wir können auch von Puerto Rico lernen, das viele Regionen hat, die jetzt schon 70 Tage keinen Strom haben. Sicherlich ein Horrortrip im tropischen Klima, aber eine besondere Katastrophe, sollte das in einer nördlichen Region bei kaltem Wetter passieren. Ungeachtet dessen ist es an beiden Orten entscheidend, Wasser speichern und filtern zu können und das markiert die Trennlinie zwischen reinem Elend und etwas Erträglichem.

Stellen Sie also sicher, dass Sie als Teil Ihrer Vorbereitungen Wasserfilter haben.

All dies sind nachgeprüfte Grundlagen. Ich biete das hier als eine Grundlage an, um Sie von der Idee des Handelns zu überzeugen.

Wenn Sie es noch nicht getan haben, dann lesen Sie "Prosper", worin all diese Ideen und noch viel mehr enthalten sind.

Der wichtigste Rat, den ich anbieten kann, ist folgender: Sie müssen mental auf sehr turbulente Zeiten vorbereitet sein. Es hilft Ihnen, darüber nachzudenken, wie Sie die verschiedensten Szenarien handhaben und sich verhalten würden.

Netzausfall! Was werden Sie tun? Wie lange können Sie durchhalten? Wieviel Bargeld haben Sie zur Hand?

Evakuierungsbefehl! Wohin werden Sie gehen? Was können und sollen Sie mitnehmen? Was ist, wenn das eine Woche dauert? Was ist, wenn es Monate dauert wie bei denen, deren Häuser kürzlich in Kalifornien abbrannten? Was ist, wenn es dauerhaft ist wie in Fukushima?

Vulkan! Eine 20 km hohe Wolke ist aus dem Feuerring aufgestiegen und verspricht 2 bis 3 Jahre außerordentlich kalte Winter und wirklich schlechte Ernten. Was tun Sie zuerst? Wie helfen Sie Ihrer Gemeinde, Freunden, Familie und Nachbarn bei der Vorbereitung? Sind Sie bereit?

Großer Börsenkollaps! Sind Ihre Gelder sicher? Haben Sie eine Kaufliste, die zu (viel) niedrigeren Kursen ausgeführt werden kann? Versteht Ihr Finanzberater (www.greylockpeak.com) davon irgendwas?

Krieg! Die Nachricht kommt und es ist schlimm; die Straße von Hormuz wird von einem brennenden Tanker blockiert und die Ereignisse folgen schnell. Was tun Sie zuerst? Haben Sie das durchdacht?

Nichts davon ist ein vernachlässigbares Restrisiko. Jedes davon ist schon passiert oder könnte bald passieren. Kluge Erwachsene wenden sich nicht davon ab, diese Dinge zu durchdenken. Wir alle haben Ersatzreifen in unserem Kofferraum und eine Feuerversicherung für unser Haus.

Nicht weil wir Wohnungs- oder Hausfeuer möchten, sondern weil wir die Möglichkeiten kennen. Und so ist es mit den oben dargestellten Risiken.

Wir werden uns über ihre Wahrscheinlichkeit nicht einigen, aber niemand kann diese Möglichkeiten bis auf null reduzieren.

Also lassen Sie uns die Unterhaltung führen. Es ist Zeit.

Vergangene Zeit eigentlich.

Diese Blasen sind sehr groß und wenn (nicht falls) sie platzen, sind die Konsequenzen wahrscheinlich bedeutend. Wir können alle nur hoffen, dass panische Staatsführer nichts Dümmeres tun, als sie es bereits getan haben wie z.B. die Welt zum Krieg zu führen und so zu versuchen, die Aufmerksamkeit von Jahrzehnten schlechter Führung und schlechten Entscheidungen abzulenken.

Das Wichtigste, was ich im Laufe der Jahre gelernt habe und was kürzlich durch die Hurrikane-Erfahrung in den USA verstärkt wurde, ist, dass selbst die am besten Vorbereiteten unter uns eine Menge unsanfte Erfahrungen machen, wenn ihre Vorbereitungen im Ernstfall getestet werden.

Also lernen wir von ihnen, aus der Geschichte und von unserem eigenen gesunden Menschenverstand.


© Chris Martenson
Peak Prosperity



Der Artikel wurde am 1. Dezember 2017 auf www.PeakProsperity.com für Abonnenten veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt bzw. freigegeben.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"