Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Trevali: Rekordproduktion im Jahr 2017; Produktionsplanung für 2018

16.01.2018  |  Minenportal.de
Trevali Mining Inc. hat gestern die vorläufigen, konsolidierten Produktionsergebnisse des vergangenen Jahres und des Dezemberquartals veröffentlicht. In den drei Monaten belief sich die zurechenbare Produktion des Unternehmens demnach auf 104,8 Mio. Pfund Zink, 13,5 Mio. Pfund Blei und rund 397.000 oz Silber.

Im Gesamtjahr 2017 wurde eine zurechenbare Produktion von 177,4 Mio. Pfund Zink, 45,8 Mio. Pfund Blei und rund 1,56 Mio. oz Silber verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Minenausstoß damit deutlich gesteigert werden. 2016 hatte Trevali 98,0 Mio. Pfund Zink, 33,0 Mio. Pfund Blei und ca. 1,22 Mio. oz Silber gefördert. Die Zink- und Bleiproduktion erreichte sowohl im letzten Quartal als auch im Gesamtjahr 2017 einen neuen Rekord.

In diesem Jahr plant das Unternehmen die Gewinnung von 400-427 Mio. Zink, 43,8-46,0 Mio. oz Blei und 1,40-1,47 Mio. oz Silber. Die Cashkosten sollen bei 0,67 $ - 0,73 $ je Pfund Zink liegen.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Trevali Mining Corp.
Bergbau
A1H9CE
CA89531J1093
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"