Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Goldminenaktien im Aufwind

20.01.2018  |  Claus Vogt
Gold nimmt Anlauf zum Sprung über entscheidenden Widerstand

Bevor ich gleich noch einmal auf die exzellenten Aussichten der Goldminenaktien zu sprechen komme, werfen Sie einen Blick auf den folgenden Goldchart. Hier zeigt sich eine mächtige Bodenformation, deren Obergrenze durch die beiden eingezeichneten Linien definiert werden kann.


Goldpreis pro Unze in $, 2013 bis 2018

Open in new window
Die untere der beiden Widerstandslinien hat Gold inzwischen schon erreicht.
Quelle: StockCharts.com


Wie Sie sehen, hat der Goldpreis die erste dieser beiden Linien schon fast erreicht, und auch die zweite befindet sich nur gut 2% über dem aktuellen Kurs. Da die jüngste Rally sehr dynamisch verlaufen ist und mit einer Dauer von rund vier Wochen noch sehr jung ist, rechne ich damit, dass diese sehr wichtigen charttechnischen Widerstände bald überwunden werden. Aus meinem hier nicht gezeigter Gold-Preisbänder-Indikator ergibt sich für die laufende Aufwärtswelle ein Kursziel von 1.440 $.


Steigende Inflationsraten sprechen für Gold

Aus fundamentaler Sicht liefern die anziehenden Inflationsraten ein starkes Argument für diesen Anstieg. So stieg der Verbraucherpreisindex in Deutschland in 2017 bereits um 1,8%, während diese offizielle Geldentwertung im Jahr zuvor mit 0,5% deutlich geringer ausgefallen ist. In den USA ist sie von 1,3% in 2016 auf 2,1% in 2017 gestiegen.


Goldminenindikator bullish

Auf dem nächsten Chart sehen Sie im oberen Teil den Verlauf des Goldminen-Index und darunter einen von mir verwendeten Goldminenindikator. Im großen Bild signalisierte dieser Indikator Anfang 2016 den Beginn eines langfristigen Aufwärtstrends der Goldminenaktien.


Goldminenindex Wochenchart (oben) und Goldminenindikator, 2009 bis 2018

Open in new window
Im großen Bild signalisiert dieser Indikator, dass Anfang 2016 ein langfristiger Aufwärtstrend der Goldminenaktien begonnen hat. Kurzfristig signalisiert er den Beginn einer neuen Aufwärtswelle.
Quelle: StockCharts.com


Jetzt hat der Indikator seine Abwärtstrendlinie überschritten. Damit signalisiert er eine kurz- bis mittelfristige Aufwärtswelle, die gerade erst begonnen hat. Ich rechne in den kommenden Wochen und Monaten mit einem Anstieg des Goldminenindex über sein Hoch des Jahres 2016, das heißt mit Kursgewinnen von über 30%.


© Claus Vogt
www.krisensicherinvestieren.com


Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihr Vermögen in diesen Zeiten bewahren und vermehren, dann lesen Sie unseren Börsenbrief Krisensicher Investieren mit Claus Vogt und Roland Leuschel - kritisch, unabhängig und konträr. Testen Sie jetzt unseren Börsenbrief Krisensicher Investieren 30 Tage lang kostenlos.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"