Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Mountain Boy Minerals schneidet 10,41 g/t Gold über 22,87 m

23.01.2018  |  Minenportal.de
Mountain Boy Minerals Ltd. gab gestern die finalen Analyseergebnisse des Bohrprogramms bekannt, welches im vergangenen Jahr auf der zu 65% unternehmenseigenen Liegenschaft Red Cliff in British Columbia durchgeführt wurde. Den übrigen Anteil von 35% hält das Unternehmen Decade Resources Ltd.

Das Explorationsprogramm umfasste 2017 insgesamt 51 Bohrlöcher, die in den Zonen Red Cliff, Montrose und Waterpump abgeteuft wurden, und deutet auf das Vorhandensein eines großen mineralisierten Systems hin, welches bislang über eine Länge von 2 km nachgewiesen wurde. Die zehn zuletzt ausgewerteten Bohrkerne stammen vom Zielgebiet Waterpump.

Zu den Höhepunkten der neuen Ergebnisse zählen nach Angaben von Mountain Boy die folgenden Abschnitte:

•  Bohrloch DDH-17-M0N-37: 13,88 g/t Gold über 7,5 m
•  Bohrloch DDH-17-M0N-40: 10,41 g/t Gold über 22,87 m
•  Bohrloch DDH-17-M0N-41: 7,21 g/t Gold über 7,16 m


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Decade Resources Ltd.
Bergbau
A3DQX4
CA2427793047

weitere Unternehmen:

Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"