Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Lamêlee kündigt Reverse Takeover und geschäftliche Neuausrichtung an

25.01.2018  |  Minenportal.de
Lamêlee Iron Ore Ltd. meldete gestern die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit Aura Health Corp. zum Zwecke einer Unternehmenszusammenschließung. Dabei wird es sich um eine umgekehrte Übernahme von Lamêlee durch Aura handeln.

Im Rahmen der Transaktion wird Lamêlee zunächst die Börsennotierung seiner Aktien an der TSX Venture Exchange aufheben. Der Handel mit den Aktien wurde bereits im September ausgesetzt. Anschließend sollen alle ausstehenden und ausgegebenen Stammaktien von Aura gegen Lamêlee-Aktien getauscht werden, sodass Aura zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Lamêlee wird.

Das neu entstandene Unternehmen wird sein Geschäftsfeld vom Minensektor in den Finanzsektor verlegen und in Dienstleistungsunternehmen der Marihuanabranche investieren. Der Name soll in Aura Health Inc. geändert werden und die Aktien des neuen Unternehmens sollen an der Canadian Securities Exchange (CSE) gelistet werden.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Lamelee Iron Ore Ltd.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"