Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Rekordverschuldung der Amerikaner

15.02.2018  |  Vertrauliche Mitteilungen
Mit etwa 3,827 Billionen US-Dollar (Stand 11/2017) hatten die US-amerikanischen Haushalte so viele Verbindlichkeiten aus Kreditkarten, Auto- und Studentenkrediten wie nie zuvor in der Geschichte. Ihre Verschuldung stieg mit 8,8% im Vergleich zum Vorjahr viermal schneller als die US-Wirtschaftsleistung.

Die Ersparnisse dagegen sind so gering wie vor der Finanzkrise und der darauf folgenden Vervielfachung der Geldmenge.

Kurz gesagt: Die "Rettungspakete" in den USA dienten ausschließlich den Banken und Spekulanten, während die Masse der Bürger regelrecht "verarmt".

Aufschlußreich sind die um 11,2% gestiegenen Kreditkartenverbindlichkeiten (1,023 Billionen Dollar) sowie die 1,142 Billionen Dollar an Studentenkrediten.

Vor allem letzteres zeigt auf, daß etliche junge Amerikaner wahrscheinlich nur deshalb aus der Arbeitslosenstatistik entfallen sind, weil sie sich mit kreditfinanzierten Studien aktuell selbst unterhalten.

Ferner zeigen die gestiegenen Kreditkartenverbindlichkeiten, daß das verfügbare Einkommen in bestimmen Einkommensschichten weiter gesunken ist und der noch nicht entsprechend reduzierte Konsum weitgehend über die Inanspruchnahme von Kreditkartenkrediten finanziert wird.

Gleichzeitig verfügt etwa ein Drittel bis die Hälfte der Amerikaner über gar keine Ersparnisse. Daß gegenwärtig Aktien und Anleihen an den Börsen immer neue Höchst- und Rekordstände feiern, kann also kaum mit einer entsprechenden realwirtschaftlichen Entwicklung begründet werden.

Es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit nach um die größte Spekulationsblase, die man in den USA bisher jemals sah und die folglich jederzeit in sich zusammenfallen kann.


© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus dem Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 4272



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"