Suche
 

Defla X - "Käse von gestern"

11.03.2018  |  Christian Vartian
Die Inflation kommt nun doch nicht akut - für uns keine Neuigkeit - die US-Lohnsteigerungen kamen für Februar nämlich niedriger als erwartet herein, recht heftig niedriger übrigens, nämlich um ¼ niedriger mit 0,15 vs. erwartet 0,20. Von der Menge her kamen die Non-Farm-Payrolls viel besser als erwartet mit 287k vs. 195k. erwartet.

Defla X steht hier nicht umsonst, denn wenn sie ein Unternehmen leiten und das der Wert Ihres Eigenkapitals ist (beachten Sie bitte den Februar)

Open in new window

dann werden Sie wohl kaum Löhne erhöhen.

Es gab also DANK DER FED DER AUSSCHEIDENDEN YELLEN und DANK FALKISCHER GERÜCHTEKÜCHE DER BOJ weniger Lohnerhöhungen.

Genau so, wie hier geschrieben, ist es, nur verstehen es die Gewerkschaften nicht, sonst hätten die Zentralbanken nichts zu Lachen. Jugendarbeitslosigkeit, Abkehr der Wähler von etablierten Parteien wie zuletzt in Italien usw. ... dieser Chart zeigt, wer das macht.

Ein Arzt, der einem Patienten mit zu wenig Blutdruck Blutdrucksenker verschreibt und das wiederholt, bekommt Probleme. Zentralbanken dürfen in Permanenz genau dies und machen damit gesunde Wirtschaft und gesunde Märkte kaputt. Sie machen genau so neue Technologien kaputt, hier die Cryptos, hochaufwendige YEN Shorts mit Hebel

Open in new window

und da die BoJ nun ihre Sitzung hatte und von den Gerüchten wieder abließ, mit neuer Hoffnung.

Auch die EZB vermied falkisch, wirtschaftszersetzendes Gerede und so bekam die Deflation eine Pause am Freitag, weil dem Patienten mit niedrigem Blutdruck ausnahmsweise keine Blutdrucksender gespritzt wurden.

Deflation ist ein Alpha-Treiber, hält sich an keinerlei Marken, der alles überlagert, Sie sehen hier sehr schön, wie alles wieder lebt (und alles paralell) wenn die Angst vor der Giftspritze nachlässt. Präferenzen kommen erst später:

Crypto oben,

Hier SPX 500

Open in new window

Hier DAX

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"