Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold bietet Absicherung in bargeldloser Gesellschaft

13.03.2018  |  Redaktion
Im Jahr 2017 verwendeten insgesamt nur 25% der Schweden mindestens einmal in der Woche Bargeld, wobei 36% niemals bar bezahlten. Die Nutzung des Bargelds in Schweden hat sowohl als Anteil des BIPs, als auch nominal abgenommen, darüber berichtete am Wochenende die Webseite GoldCore.

Der Gesamtwert der Bargeldzahlungen in Schweden beläuft sich den Angaben zufolge auf lediglich 2% des BIP. Schweden, das oftmals als die Nation mit der Bargeldverwendung weltweit bezeichnet wird, sei demnach besorgt, dass die bargeldlose Gesellschaft "zu schnell" voranschreitet und somit in eine "Negativspirale" geraten könnte.

Diese Sorge ist mittlerweile so groß geworden, dass eine parlamentarische Überprüfung gestartet wurde und die schwedische Zentralbank, die Riksbank, diesen Sommer eine Studie bezüglich der unerwünschten Folgewirkungen einer bargeldlosen Gesellschaft plant. Des Weiteren recherchiert die Zentralbank aktuell auch, ob die Einführung der e-krona, einer digitalen Währung, sinnvoll wäre. Somit könnte Schweden die erste Nation sein, die eine Kryptowährung einführt.

Kritiker der Bargeldabschaffung geben zu bedenken, dass das digitale Bargeld auf den Konten anfällig für Hacker-Angriffe oder mögliche Bail-In-Maßnahmen der Banken ist. Im Vergleich dazu bleiben Bargeld, aber auch physische Anlagen wie Gold und Silber, davon unberührt, wenn man sie außerhalb des Bankensystems hält, so die Autorin.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!





"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!