Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold zurück zur 1.300-$-Marke, bevor es wieder aufwärts geht?

13.03.2018  |  Redaktion
Wie TD Securities gegenüber Kitco News erklärte, könnte der Goldpreis zunächst zu seiner 1.300-$-Barriere zurückkehren, bevor er dann im späteren Verlauf des Jahres auf 1.350 $ ansteigt. Aktuell werde Gold bei ungefähr 1.320 $ pro Unze gehandelt. Die Rendite der 10-jährigen US-Anleihe liege bei 2,9% und der U.S. Dollar Index (DXY) über 90, es sehe so aus, als würde das gelbe Edelmetall 1.300 $ pro Unze testen, während wir auf das FOMC-Meeting vom 21. März zusteuern, so Bart Melek von TD Securities.

Die bullischen Ansichten Powells, des Präsidenten der Federal Reserve, bezüglich der US-amerikanischen Wirtschaft und die allgemein erwarteten vier Zinserhöhungen im Jahr 2018 könnten dazu führen, dass sich die Edelmetallpreise zunächst am unteren Ende der Preisspannen wiederfinden, glaubt Melek. Diese kurzfristige Schwäche sei jedoch nur vorübergehend, da der protektionistische Ansatz Trumps Gold auf Dauer fördern würde.

Des Weiteren könnte auch die Inflation, die sich derzeit langsamer als erwartet bewegt, zum Vorteil des Goldpreises gereichen. "Auch wenn es so scheint, als würde sich die Inflation verbessern, so verblieb sie doch für längere Zeit weit unter dem Ziel und wir denken nicht, dass die Fed erpicht darauf sein wird, die Realzinsen aggressiv anzuheben.", berichtet Melek. Deshalb zögerten die Vermögensverwalter, ihre Anteile an dem gelben Edelmetall zu reduzieren. Wenn nun ein langsamerer Ansatz der Fed hinzukomme, könnten in der späteren zweiten Jahreshälfte durchaus Preise von über 1.350 $ pro Unze gesehen werden.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"