Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold Fields - Es wird Zeit für den Absprung

13.03.2018  |  Christian Kämmerer
Der seit Ende 2015 etablierte Aufwärtstrend beim südafrikanischen Minenunternehmen Gold Fields Ltd. besteht unverändert. Allerdings wird es langsam aber sicher einmal Zeit für einen neuen Aufwärtsimpuls, da die Schwäche der letzten beiden Handelsmonate den Kurs gefährlich nach an die dabei etablierte Aufwärtstrendlinie zurückführte. Worauf man nunmehr achten sollte, erfahren Sie wieder im Anschluss an den Langfristchart zum Unternehmen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Ähnlich wie beim Goldpreis selbst fehlt gegenwärtig der Schwung. Eine nachhaltige Etablierung über der runden 4,00-USD-Marke schlug ebenfalls fehl und so pendelt die Aktie seit Februar in einer engen Range seitwärts. Faktisch lässt sich jedoch aufgrund der hierbei ausgebildeten Range feststellen, dass ein Ausbruch Folgeimpulse auslösen dürfte. Somit könnte sich bei einem erneuten Anstieg über die Marke von 4,00 USD eine Attacke auf das Hoch vom 16. Februar bei 4,24 USD erschließen, bevor darüber weitere Kurssteigerungen bis zum Horizontalwiderstand bei 4,65 USD zu erwarten wären.

Ein Ausbruch darüber dürfte absolute Klarheit liefern, sodass die nächste Stufe anziehender Kurse generieren werden sollte. Dies dürfte in der Konsequenz zu einer Performance in Richtung des Sommerhochs aus 2016 bei 6,60 USD führen. In einem anderen Bild erscheint die Situation hingegen, sofern die Notierungen deutlich unter die untere Range bei 3,80 USD zurückfallen. In diesem Fall müsste man auf das Dezembertief aus 2017 bei 3,65 USD achten.

Unterhalb von 3,60 USD dürfte hier nämlich ein Verkaufssignal bis mindestens 3,15 USD entstehen. Ein anschließender Bruch der Unterstützungszone von 3,10 bis 3,15 USD würde überdies den Bären die Trümpfe in die Hand spielen. Speziell unterhalb von 3,00 USD per Tagesschluss, dürfte die charttechnische Situation dann nämlich deutlicher ins Negative kippen. In diesem Fall sollte man sich auf eine Fortsetzung der Kursschwäche bis zum Tief vom Dezember des Vorjahres bei 2,60 USD bzw. bis hin zur nächsttieferliegenden Unterstützung bei 2,45 USD einstellen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Der grundsätzliche Aufwärtstrend ist noch intakt und somit wäre bei einem Anstieg über das Level von 4,24 USD mit einer weiteren Performance zu rechnen. In einem Anschlussimpuls sollte dabei der Horizontalwiderstand bei 4,65 USD attackiert werden können, bevor darüber weitere Kurssteigerungen bis zum Sommerhoch aus 2016 bei 6,60 USD erfolgen könnten.


Short Szenario:

Unterhalb des Dezembertiefs 2017 bei 3,65 USD erscheint ein Test der Unterstützung von rund um 3,10/15 USD unausweichlich. Sollte es im weiteren Verlauf zur Aufgabe dieses Niveaus kommen, müsste man speziell bei Kursen unterhalb 3,00 USD mit weiteren Abgaben bis 2,60 bzw. 2,45 USD rechnen. Die Bären hatten das Zepter wieder klar an sich gerissen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"