Suche
 

Defla XXK - 3- fach Krieg

08.04.2018  |  Christian Vartian
- Seite 4 -
Das richtungslose Herumgewackle ist nicht im Hoheitsbereich der USA sondern im Hoheitsbereich der EZB und der Bank of Japan, ein wesentlicher Assettreiber und diese Assets, egal welche, fliegen in der Folge mit seit Ende Januar längst gebrochenen Knochen und gebrochenem Eigenleben wie wirbellose Schleimgebilde von einer Bande an die andere derzeit, weil die 2 das so wollen. In New York herrscht bereits Immobilienumsatzkrise wie zuletzt 2009.

An unseren Kurszielen mit weit über 3000 USD für den S&P 500, deutliche 1500 bei Gold und gute 1200 bei Palladium hat sich überhaupt nichts geändert.

Wir wären schon dort, Tokyo und Frankfurt haben es aber verhindert und den EUR JPY von 137,4 im Januar abstürzen lassen

Open in new window

Die Assets sind einfach mitabgestürzt, weitere Analysen dazu sind Zeitverschwendung, Liquidität bestimmt alles und sie ist negativ.

Die genannten 2 Akteure verhindern auch leider weiterhin größere Investitionen im an sich spottbilligen DAX 30, weil sie diesen crashen, wann immer sie gerade Lust haben, Wirtschaftsdaten völlig egal. Sie können nun immerhin die FED derailen, die bis vor einigen Monaten per Zinserhöhung ja Aktienindizes HEBEN konnte, voran den DAX. Das kann sie jetzt nicht mehr, falkisch herumreden, S&P 500 fällt (statt früher steigt). Herausquatschen aus alter Logik wird dauern.

Silber und Platin bleiben aber in den Händen der FED und bevor die hochkomplexe US-Situation sich nicht löst, erfolgt daher für den gesamten Edelmetallsektor kein Startschuß, Palladium- oder Goldspikes sind aber unbeschadet dessen möglich. Silber wird es uns sagen, wann und ob es wirklich losgeht.

Nicht von Metallen und Aktien abbringen lassen ist die Überlebensrichtlinie, dabei ganz krasse Abstürze auch wenn es eine Streckfolter ist, abwenden, wenn 18 Mal, dann 18 Mal (und das war nur im März, oberer Chart, Absturzimpulse EUR JPY 18! nur im März) wenn von den Machern des EUR JPY so dekretiert und nicht darauf hineinfallen, was deren Ziel ist:

Dass Sie den Markt mit Grauen verlassen.

Denn das Grauen droht dort, wo die Verlasser des Aktienmarktes und des Edelmetallmarktes hingingen, wenn sie den Markt verließen. Es sagt Ihnen nur außer uns keiner, zumindest in Bezug auf Aktien nicht: Das wird ein Währungsthema, wie hier ausführlich bewiesen oder ein Krieg, aber ein echter. Bei klar erkennbarem Willen von Zentralbanken durch Kurstorpedierung, Sie von Aktien und Edelmetallen fernzuhalten sollten Sie was machen?: Genau diese kaufen!

Minus 0,05% in EUR machte unser Portfolio inkl. aller Teile, Aktien, Hedges- manche exzellent, manche elendster 18-Mal Waserfallschutz mit Minimalverlust, gehedgten Cryptos, gesunkenen Alt. Coins, gestiegenem Gold, gesunkenem Palladium, gestiegenen Minen, gemischten Explorern ... - geht doch mitten im Absturz, wenn man gewichten kann und hart arbeitet, denn: Anhauen kann jeder, wir haben nach oben aber alle Chancen in 4 Assetkategorien und ein Vermögen in Sachwerten intakt!

Das ist kein Gewinn in einem Deflationsschock, aber von voll runterfahren meilenweit entfernt und wir begeben uns nicht dorthin, wohin sie uns gerne hätten, wir haben weiter ALLE CHANCEN NACH OBEN UND VERMÖGEN!

Gold ist, da es in der Inflation steigt, und wie oben bewiesen, Inflation Frieden sichert: Frieden der Wirtschaft, Frieden der Völker, Frieden der Religionen, das Metall des Friedens, wenn es steigt.

Falls die aber Krieg machen, fällt es auch nicht gerade. Also keine Panik, das Friedensmetall Gold kann auch anders und die Sowjetischen Hortungshalden an Palladium aus dem kalten Krieg dienten nicht der Versorgung des Katalysatorbedarfes der Ladas, sondern dem Bedarf der Waffenproduktion. Unsere Metalle können auch böse spielen, auch wenn sie Frieden in Barrenform sind.


© Mag. Christian Vartian
www.vartian-hardassetmacro.com



Das hier Geschriebene ist keinerlei Veranlagungsempfehlung und es wird jede Haftung für daraus abgeleitete Handlungen des Lesers ausgeschlossen. Es dient der ausschließlichen Information des Lesers.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"