Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Silber in fantastischer Ausgangslage

10.04.2018  |  Clive Maund
Silber befindet sich derzeit in der bullischsten Ausgangslage, die wir je gesehen haben. Nach der Seitwärts- und Abwärtsentwicklung der letzten 20 Monate haben die Investoren ihr Interesse mittlerweile völlig verloren. Das sind natürlich die perfekten Entstehungsbedingungen für eine enorme Rally, die dann wie aus dem Nichts zu kommen scheint. Wie wir gleich sehen werden, haben sowohl die Positionierungen der Marktteilnehmer gemäß den Daten des Commitments of Traders (COT) Reports als auch das Gold/Silber-Verhältnis extreme Werte angenommen, die auf eine unmittelbar bevorstehende Silberhausse hindeuten.

Beginnen wir mit einem Blick auf die aktuelle Preisentwicklung. Der 6-Monats-Chart sieht schrecklich langweilig aus. Das ist natürlich auch der Grund dafür, dass die Marktakteure, die gewohnheitsmäßig falsch liegen, aktuell den gefährlichen Fehler begehen, Silber zu shorten. Wenn Sie beim Betrachten dieses Charts lange genug wach bleiben können, werden Sie einen öden Seitwärtstrend und eine leicht bearishe Anordnung der gleitenden Durchschnitte erkennen. Das ist sicherlich kein Chart, der Begeisterung für Silber weckt.

Open in new window

Wenn Sie wissen, wonach Sie suchen müssen, bietet der 8-Jahres-Chart ein deutlich vielversprechendes Bild. Während auch dieser Chart auf den ersten Blick langweilig und bearish wirkt, können wir bei genauerer Untersuchung sehen, dass hier gerade ein Boden in Form einer abfallenden, umgekehrten Schulter-Kopf-Schulter-Formation beendet wird. Zwar rufen abwärts gerichtete SKS-Formation typischerweise kein großes Vertrauen in künftige Kursgewinne hervor, doch wir dürfen nicht vergessen, dass das parallel dazu im Goldchart entstandene SKS-Muster nicht nach unten geneigt, sondern gerade ausgerichtet und damit relativ normal ist.

Die Neigung der SKS-Formation bei Silber spiegelt lediglich die Tatsache wider, dass Silber gegen Ende von Bärenmärkten im Edelmetallsektor meist eine schlechtere Performance zeigt als Gold. Aus diesem Grund ist es so wichtig, auch das Silber/Gold-Verhältnis zu betrachten, zu dem wir gleich noch kommen werden. Die Abwärtsneigung der Formation im Silberchart verdeckt übrigens auch, was hinter den Kulissen wirklich vor sich geht, und sorgt dafür, dass die breite Masse der Anleger nicht interessiert ist.

Für uns ist das großartig, denn wir können nun die ganze Bandbreite der Silberinvestments zu Spottpreisen erwerben, bevor die Kurse wieder steigen. Genau das haben wir in den letzten Wochen auch getan.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"