Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Die Wirtschaft, Blasen, Geldmengen und ignorante Wirtschaftspolitik

17.04.2018  |  David Morgan
So wie Anfang 2007 zeigen sich immer mehr Risse in der Wirtschaft. Dies zeigt sich an den sich fortlaufend verschlechternden Wirtschaftsdaten, Rekordverschuldung des privaten und öffentlichen Sektors, absurden Aktienbewertungen und zahlreichen anderen Blasen bei Vermögenswerten. Ähnlich wie 2007 wird die nächste Krise wahrscheinlich auf zu hohe Schulden zurückzuführen sein.

Die Krise von 2007-2008 lag an zu hohen Hypothekenschulden, die durch rücksichtslose Kreditvergabe und den Derivatemarkt noch verstärkt wurde. Diesmal sieht es genauso aus, wenn nicht sogar schlimmer, da wir jedes Jahr scheinbar neue Schuldenrekorde aufstellen.

Es gibt derzeit einen Rekord (oder nahe am Rekord) von Marginkrediten (über 600 Mrd. $), rekordhohe Studentenkredite (1,5 Billionen $), rekordhohe Autokredite (über 1,2 Billionen $), fast rekordhohe Kreditkartenschulden (1,05 Billionen $) und die Hypothekenschulden gehen auf die Hochs von 2007-2008 (15 Billionen $) zu.

Der erste Chart zeigt den Anstieg der Studentenkredite über die letzten 10 Jahre. Sie nahmen von ca. 200 Mrd. $ auf 1,50 Billionen $ zu! Diese Schulden verteilen sich auf 44,2 Millionen Amerikanern. Die Ausfallraten steigen an - derzeit über 11% bei denen, die 90 Tage oder mehr in Verzug sind.

Open in new window

Autokredite wachsen weiter und während die Ausfälle zunehmen, verlängern die Finanzierungsgesellschaften der Autounternehmen die Laufzeiten der Kredite, viele auf 5 und sogar 7 Jahre, abhängig vom Fahrzeug und der jährlichen Laufleistung halten viele Autos nicht mal 7 Jahre.

Open in new window

Die Immobilienverschuldung ist, wie Sie sehen, im Prinzip auf dem gleichen Niveau, wie sie es während der Immobilienblase war, was ganz bestimmt nichts Gutes ist. Die Anzahl der variabel verzinslichen Kredite ist viel geringer, aber trotzdem ist das ein beunruhigender Chart, besonders, wenn wir in eine Rezession gehen.

Open in new window

Die Kreditkartenschulden betragen über 1 Billion $, was die gesamte private/Haushalts-Verschuldung auf gigantische 19 Billionen $ bringt!

Wenn man die Unternehmensschulden (finanzielle und nicht finanzielle), die nationalen Schulden und die Bundesstaaten-Schulden und Gemeindeschulden mit einbezogen werden, beträgt die gesamte US-Schuldenlast 70 Billionen $.

Darin sind nicht die ungedeckten Verbindlichkeiten enthalten, die einen Nettogegenwartswert (NPV) von über 100 Billionen $ haben. Was noch beunruhigender ist, ist, daß wir in eine Periode eintreten, wo wir Budgetdefizite von über 1 Billion $ auf absehbare Zeit haben.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!