Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Defla X - Paradoxe

15.04.2018  |  Christian Vartian
Und schon fliegen Raketen, wie im letzten HAM geschrieben.

US-Daten kamen wie erwartet etwas abgekühlt, EU-Daten etwas deutlicher abgekühlt, die ersten Quartalsergebnisse der US-Aktiengesellschaften aber positiv, dem S&P 500 half es aber nicht;

Open in new window

er eiert nach wie vor sehr nervös und im unteren Bereich gefährlich seitwärts hin und her. Fällt Ihnen etwas auf?

Open in new window

Nein, das ist nicht ein zweites Chart des S&P 500, sondern der Puppenspieler, der ihm den Kurs vorgibt, EUR JPY. Und wer kontrolliert den wohl? Die EZB und die Bank of Japan natürlich.

Sie können, wie wir, den S&P 500 mit allen Registern der Charttechnik analysieren, oder Sie können ihn analysieren lassen bzw. Analysen zukaufen. Wir analysieren ihn auch, verschwenden aber in Puppenspielerperioden dann keine Zeit mit der Auswertung dieser Resultate, vorgemalt durch was Anderes ist vorgemalt durch was Anderes.
Komisch, oder?

Es sind doch die "wilden" US-Schlagzeilen und Kriegsnachrichten, die den Markt derzeit so "volatil" machen, glaubt man allen Börsenmedien und bereits auch den normalen Tageszeitungen.

Gehen wir es kurz durch:
  • Abschuß von Britischen und auch US- und Französischen Raketen auf Syrien;

  • Trumps Zoll- Hin und Her mit Berechtigung (Reziprozität ist ja immer berechtigt) aber ohne Operationalisierung, wie denn die anderen wenn jetzt seine Handelsbilanz verbessern sollen, 30 Jahre zurückdrehen? An welchem Drehknopf geht das?;

  • Ein Protokoll der letzten Sitzung des Zins- und Offenmarktausschußes der US- Zentralbank, der extrem falkisch künftige Inflationserhöhungen einfach unterstellt, statt auf deren reales Eintreten zu warten und deshalb noch viel schneller Zinsen anheben will, als erwartet;

  • Ein Protokoll der letzten Sitzung des Zins- und Offenmarktausschußes der US- Zentralbank, das schnelle Verkäufe eigener Bestände an US- Anleihen in einem Anleihenmarkt durchführen will, der wegen der Zinserhöhungen schon sinkt;

  • Ein Protokoll der letzten Sitzung des Zins- und Offenmarktausschußes der US-Zentralbank, das schnelle Verkäufe eigener Bestände an US-Anleihen in einem Anleihenmarkt durchführen will, der wegen der Steuersenkung und Rekorddefiziten ein Überangebot verdauen muß;

  • Ein Protokoll der letzten Sitzung des Zins- und Offenmarktausschußes der US-Zentralbank, das die Wirtschaft abbremsen will und damit die Refinanzierung der Steuersenkung (diese ist eine Investition in Überwachstum und Erhöhung der Steuerbasis) verhindern will, damit die USA Pleite gehen?;

  • Eine Hausdurchsuchung beim Anwalt des US-Präsidenten, letzterer tobte dann;

  • Eine Gesetzesinitiative mit pot. Verfassungsgefährdungspotenzial, die das Entlassen eines SONDERermittlers extrem erschwert, das Nominieren eines SONDERermittlers aber nicht (durch wen?), sohin Halbgötter ohne jede Legitimation schüfe, die wild um sich agieren dürfen, wie ihnen gerade beliebt (gibt es keine REGELermittler mit klarer Hierarchie und klarem Dienstverhältnis bei der US-Bundespolizei?;
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"