Suche
 

Was Sie jetzt über den unglaublichen Silber-Trade wissen müssen

20.04.2018  |  Chris Vermeulen
Alle reden im Moment über die unglaubliche Bewegung des Silberkurses am 18. April 2018. Wir analysieren die Lage an den Metallmärkten schon seit Jahren und machen unsere Abonnenten auf neue Chancen aufmerksam, sobald sich diese bieten. Auch dieses Mal haben wir die Gelegenheit ergriffen und unsere Mitglieder informiert, bevor Silber nach oben schoss. Edelmetallanleger wollen jetzt natürlich wissen, wie es weitergeht. Hier lesen Sie unsere Einschätzung der aktuellen Situation.

Die chart- und preistechnischen Bewertungsindikatoren für das Verhältnis zwischen Gold und Silber signalisieren schon seit vielen Monaten, dass Silber bei einem Preisanstieg im Edelmetallsektor ganz klar die Führung übernehmen wird. Die offenen Positionen zeigen zudem eine relativ einseitige, bearishe Positionierung der Akteure am Silbermarkt mittels umfangreicher Short-Positionen. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für einen massiven Short Squeeze und eine damit einhergehende Rally in den kommenden Wochen oder Monaten. Abgesehen davon werden Gold und Silber voraussichtlich substantiell steigen, wenn auch die Angst an den allgemeinen Märkten weiter zunimmt.

Technisch betrachtet begann für Silber am 11. April mit dem neuen Hoch, das vorherige Hochs übertraf, eine neue Phase des Aufwärtstrends. Das deutete auf einen Ausbruch nach oben hin. Zudem wurde fast gleichzeitig eine verschachtelte Flaggenformation abgeschlossen und Preis begann zwischen 16,00 $ und 16,65 $ zu oszillieren. Dabei wurden die Unterstützung und der Widerstand getestet. Unsere langfristige Analyse, die wir im letzten Chart illustrieren, zeigte deutlich, dass der jüngste Umschwung des Kurses den Ausgangspunkt für die 3. Welle und damit für eine Rally bildete. Man musste nur vorbereitet sein.

Open in new window

Der folgende, detailliertere Chart, zeigt das Hoch vom 11. April sowie die Umkehr einiger bedeutender technischer Indikatoren, die sich etwa zur gleichen Zeit aufwärts wendeten. Obwohl es keinen Schlusskurs oberhalb des technischen Widerstands (bei etwa 16,80 $) gab, konnten wir sehen, dass sich ein gewisser Aufwärtsdruck bildete, der uns davon überzeugte, dass ein Ausbruch nach oben bevorstand.

Ein weiterer Schlüsselfaktor, den man immer im Hinterkopf behalten sollte, ist die Tatsache, dass Kursgewinne nur dann nachhaltig sind, wenn sie vor dem Hintergrund eines hohen Handelsvolumens erfolgen. Das ist allerdings erst heute annähernd der Fall: Wir können eine Zunahme des Handelsvolumens bei gleichzeitig moderatem Preisanstieg beobachten. Wir betrachten das noch nicht als "technische Bestätigung einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung" und warten nach wie vor auf einen Handelstag mit deutlicheren Kursgewinnen und hohem Handelsvolumen.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"