Suche
 

Defla XP - US Arbeitsplätze erfolgreich bekämpft- aber in der BRD gefördert

06.05.2018  |  Christian Vartian
US Non-farm Private Payrolls kamen mit 168K vs. 193K Konsens.

US Stundenlöhne stiegen um 0,15% vs. 0,20% Konsens.

Bravo FED, der Kampf gegen Arbeitsplätze in den USA zeigt erste heldenhafte Früchte für ... ja für wen denn:

FÜR DIE BRD!

Open in new window

Die Exportüberschüsse der BRD werden weiter explodieren, weil sie noch billiger wird und die US- Arbeitsplätze noch weiter unter Druck bleiben.

Der Handelskrieg der FED gegen die USA geht in die verschärfte Phase.

Der DAX steigt in USD zwar nicht, sieht aber immerhin nun hübscher aus.

Open in new window

Gegen Wechselkurseinbrüche dieser Art haben Zölle selbst dann keine Chance, wenn sie kämen.

Die Hall of Fame der Deutschen Über-Über-Exporte, sie ist nach Waigl (industriegenialer EUR-Schachzug) und Schröder (Abwertung im EUR per Lohnverzicht mit Ätsch an die anderen dort) jetzt um Powell (Dollar Hyper mit Staatsanleigenversenkungspotenzial) reicher.

Und der Deutsche Gewerkschaftsbund hat der FED noch immer keinen Kasten Bier als Dankeschön gestiftet, das wird jetzt aber Zeit!

Greifen Sie auch gerne zur Deutschen Luxuslimousine statt zum Japanischen Kleinwagen:

Open in new window

Preislich bald kein Unterschied mehr.

Der Vorsitzende der US-Zentralbank ließ im geschriebenen Statement zur Sitzung des Offenmarktausschusses immerhin verkünden, das "Inflationsziel von 2% sei symmetrisch", also wenn nun in der Vergangenheit ewig drunter, darf es auch mal drüber sein.

Denn sein Abverkauf von US-Anleihen und Zinserhöhungswahn erhöhen den Wechselkurs im USD zum EUR.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"