Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Harte Gold Corp. berichtet Ergebnisse des 1. Quartals 2018

17.05.2018  |  DGAP
Toronto, 16. Mai 2018 - HARTE GOLD CORP. ("Harte Gold" oder das "Unternehmen") (TSX: HRT / OTC: HRTFF / Frankfurt: H4O) meldet die Ergebnisse der drei Monate mit Ende 31. März 2018.

Stephen G. Roman, President und CEO von Harte Gold, sagte: "Harte Gold hatte einen sehr produktiven Start in das Jahr 2018. Das Unternehmen verdreifachte seine Mineralressourcenschätzung, arrangierte eine Fremdfinanzierungslösung, die vollständig das Projekt Sugar Zone bis zur Produktion finanziert, legte eine wirtschaftliche Erstbewertung vor mit signifikant verbesserter Projektwirtschaftlichkeit und unterzeichnete ein Impact Benefits Agreement (Abkommen über Auswirkungen des Projekts und Vorteile für die First Nation in diesem Gebiet) mit Pic Mobert First Nation. Der Fokus des Unternehmens liegt jetzt auf dem Erreichen der kommerziellen Produktion, die für das dritte Quartal 2018 anvisiert wird und der Fortsetzung der aggressiven Infill- und Erweiterungs-Bohrprogramme, die erwartungsgemäß den Gehalt erhöhen und Ressourcen hinzufügen werden."


Die wichtigsten Punkte:

- P&E Mining Consultants Inc. ("P&E") fertigte eine aktualisierte mit National Instrument 43-101 ("NI 43-101") konforme Mineralressourcenschätzung an, die am 15. Februar 2018 veröffentlicht wurde. Sie basierte auf den bis zum 8. Dezember 2017 niedergebrachten Bohrungen. Folgend eine Zusammenfassung:

- Angezeigte Ressourcen: 714.200 Unzen enthaltenes Gold bei einem Gehalt von 8,52 g/t; und

- Geschlussfolgerte Ressourcen: 760.800 Unzen enthaltenes Gold bei einem Gehalt von 6,59 g/t.

- Die Vererzung in der Sugar Zone und in der Middle Zone ist durchgehend. Die Gehalte der geschlussfolgerten Ressource wurden aufgrund der weiten Bohrabstände konservativ kalkuliert.

- Am 3. Mai 2018 veröffentlichte das Unternehmen eine aktualisierte wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, "PEA"), die basierend auf einem Minenplan von 540 Tonnen pro Tag mit Anstieg auf 1.400 Tonnen pro Tag von P&E durchgeführt wurde. Folgend die wichtigsten Punkte:

- Produktion von im Durchschnitt 80.700 Unzen pro Jahr zu C1 Cash Cost von 507 USD/Unze Au und AISC von 708 USD/Unze Au über die 11jährige Lebensdauer der Mine.

- Gesamtproduktion von 904.000 Unzen während der Lebensdauer der Mine, aus der potenziell abbaubaren Vererzung, was ungefähr zwei Drittel der gesamten angezeigten und geschlussfolgerten Mineralressourcen entspricht.

- Kapitalwert (NPV, Net Present Value) vor Steuer bei 5% von 344 Mio. CAD (50% interner Zinsfuß) bei 1.250 USD/Unze Au, der sich auf 425 Mio. CAD (60% interner Zinsfuß) bei 1.350 USD/Unze Au erhöht.

- Im Jahr 2018 müssen noch 58 Mio. CAD an Investitionen (Stand 31. März 2018) aufgewendet werden für die Fertigstellung der Aufbereitungsanlage, die übertägige Infrastruktur und die untertägige Entwicklung. Davon entfallen 36 Mio. CAD auf die Aufbereitungsanlage und die übertägige Infrastruktur.

- Es wurden mehrere Gelegenheiten zur potenziellen Verbesserung der Projektwirtschaftlichkeit identifiziert einschließlich Infill-Bohrungen auf bestehenden geschlussfolgerten Ressourcen zur Umwandlung von zusätzlichem Material in den Minenplan sowie eine potenzielle Ressourcenerweiterung außerhalb der bestehenden Ressourcenhülle.

- Insgesamt bewegt sich die Projektentwicklung rasch auf eine Produktion zu:

- Die Konstruktion der Aufbereitungsanlage ist zu 80% abgeschlossen. Die Fertigstellung ist für Ende Juni geplant.

- Konstruktion der Hochspannungsleitung macht gute Fortschritte. Die Fertigstellung ist für Anfang Juli geplant.

- Redpath Canada Limited wurde für die ersten 24 Betriebsmonate als Bergbauunternehmer beauftragt.

- 40.000 Tonnen Erz aus der Entwicklung das über Tage auf Halde liegt, ist das anfängliche Beschickungsmaterial der Aufbereitungsanlage.

- 79.000 Tonnen in den Strossen anstehendes Material ist nach Abschluss der untertägigen Erschließung leicht erreichbar.

- Bekanntgabe einer Finanzierung in Höhe von 70 Mio. USD am 3. Mai 2018 bietet Geldmittel für die restlichen Investitionen im Jahr 2018, den Betriebsbeginn, Betriebskapital, Exploration und Unternehmenskosten.

- Unterzeichnung eines Impact Benefits Agreement ("IBA", Abkommen über Auswirkungen des Projekts und Vorteile für die First Nation in diesem Gebiet) mit der in der Nähe ansässigen First Nation Band; Pic Mobert First Nation.

- Aggressives Infill- und Explorations-Bohrprogramm wurde im ersten Quartal 2018 fortgesetzt, es wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 27.605m niedergebracht;

- Infill-Bohrungen in der Sugar Zone und Middle Zone liefern gute Ergebnisse, die sich positiv auf die Ressourcenklassifizierung und den Gehalt auswirken sollten. Die Analysenergebnisse aus der Middle Zone umfassen 21,16 g/t über 4,78m in Bohrung WZ-18-142 und 16,46 g/t über 6,55m in Bohrung WZ-18-138.

- Die Bohrungen führten zur Entdeckung der neuen Footwall Zone ungefähr 50m im Liegenden des Bereichs Middle Zone. Bohrung WZ-18-129 lieferte 5,42 g/t über 7,66m einschließlich eines hochgradigen Kerns mit 14,80 g/t über 2,12m.

- Die Bohrungen in der Wolf Zone bestätigten die Vererzung nördlich der Gabbrointrusion. Bohrung WZ-18-151 lieferte 3,04 g/t über 6,07m einschließlich eines hochgradigen Kerns mit 8,87 g/t über 1,87m.

- Insgesamt vergrößerte sich das Landpaket auf 83.850 Hektar.


Ausblick

- Abschluss der Finanzierung in Höhe von 70 Mio. USD wird bis Ende Mai anvisiert.

- Erhalt aller ausstehenden Genehmigungen für den Beginn der Bergbauarbeiten wird im Juni erwartet.

- Beginn der Inbetriebnahme der Aufbereitungsanlage ist im Juli geplant; die Bekanntgabe der kommerziellen Produktion wird im vierten Quartal 2018 anvisiert.

- Die Bohrprogramme werden fortgesetzt und werden sich auf Infill- und Erweiterungsbohrungen konzentrieren:

- Bohrungen in der Middle Zone konzentrieren sich auf eine Hochstufung der geschlussfolgerten Ressource in die Kategorie einer angezeigten Ressource und die Erhöhung des Gehalts, die Abgrenzung der Footwall Zone und die Erweiterung der Lagerstätte in der Tiefe.

- Die Wolf Zone wird weiter bewertet, da zusätzliche Bohrergebnisse eintreffen.

- Es wurden Explorationsziele mit großem Potenzial identifiziert einschließlich der Eagle Zone und Highway Zone.

- Geländearbeiten einschließlich geochemischer Analysen, Kartierungen und übertägige geophysikalische Arbeiten sowie geophysikalische Untersuchungen in den Bohrlöchern werden im Juni beginnen, um zusätzliche neue Ziele für Bohrungen zu definieren.


Wirtschaftliche Erstbewertung

P&E wurde mit der Durchführung einer PEA für die Lagerstätten Sugar Zone und Middle Zone beauftragt (siehe Pressemitteilung vom 3. Mai 2018). Die PEA sieht einen Minenplan mit 540 Tonnen pro Tag vor, der bis zum Jahr 2021 auf 1.400 Tonnen pro Tag zunimmt. Die Aufnahme der Mineralressource in die PEA basiert auf der NI 43-101 konformen Ressource, veröffentlicht am 15. Februar 2018. Ungefähr 534.000 Unzen der Mineralressourcenschätzung wurden aufgrund der Bohrungsdichte aus dem Minenplan der PEA ausgeschlossen.

Das Unternehmen hat mehrere Gelegenheiten erkannt, um den Wert des Projekts Sugar Zone weiter zu erhöhen: Zunahme der Bohrungsdichte zur Verbesserung des Gehalts im Fördererz, Aufnahme von Ressourcen in den Minenplan durch Umwandlung der bestehenden Mineralressourcen von der Kategorie geschlussfolgert in die Kategorie angezeigt, die Vergrößerung der liegenschaftsweiten Ressourcenbasis sowie die Optimierung des Minenzeitplans zur Reduzierung der Abbaukosten.

Die PEA ist eine vorläufige Bewertung und enthält geschlussfolgerte Mineralressourcen, die geologisch zu spekulativ sind, um ihnen eine wirtschaftliche Bedeutung beizumessen, die eine Klassifizierung als Mineralvorräte erlauben würde. Es besteht keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der PEA realisiert werden. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert.


Finanzierung

Am 3. Mai 2018 gab das Unternehmen ein Finanzierungspaket in Höhe von 70 Mio. USD bekannt, welches die Investitionskosten, die Inbetriebnahme und den Betriebskapitalbedarf vollständig abdeckt. Die Finanzierung umfasst eine besicherte Darlehensfazilität in Höhe von 50 Mio. USD von Sprott Private Resource Lending (Collector), L.P. ("Sprott") und ein nachrangiges Darlehen in Höhe von 20 Mio. USD von Appian Natural Resources Fund ("Appian"). Der Abschluss beider Fazilitäten ist im Mai. Für weitere Einzelheiten der Finanzierung siehe Pressemitteilung vom 3. Mai 2018.


Die Vorteile des Finanzierungspakets schließen ein:

- Unverzügliche Liquidität zur Finanzierung des Konstruktionsabschlusses.

- Flexibler Zeitplan zur Rückzahlung der Kapitalsumme und der Zinszahlungen, um die Inbetriebnahme zu unterstützen.

- Keine Eigenkapitalbindung.

- Keine Notwendigkeit für Hedging, Cash-Sweeps oder Schuldendienstrücklagekonto.

- Keine Abnahme- oder Abgabenzahlungsabkommen.

- Keine Verpflichtung zur vollständigen Inanspruchnahme der 70 Mio. USD.


Impact Benefits Agreement

Am 2. Mai 2018 gab das Unternehmen bekannt, dass es ein Impact Benefits Agreement ("IBA", Abkommen über Auswirkungen des Projekts und Vorteile für die First Nation in diesem Gebiet) mit Pic Mobert First Nation ("PMFN") unterzeichnete. Das IBA gilt für Minen, die möglicherweise auf der 83.850 Hektar großen Liegenschaft Sugar Zone entwickelt werden und bietet einen Rahmen innerhalb dessen Harte Gold und PMFN während der Produktionsphase der Mine Sugar Zone weiterhin zusammenarbeiten werden. Siehe Pressemitteilung vom 2. Mai 2018 für die Schlüsselkonditionen des IBAs.


Explorations- und Evaluierungsausgaben

Im ersten Quartal 2018 wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 15.970m in der Sugar Zone, Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 4.998m in der Wolf Zone und Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 6.637m auf anderen regionalen Zielen niedergebracht. Die Bohrungen im ersten Quartal 2018 werden zurzeit nicht in der NI 43-101 konformen Ressourcenschätzung berücksichtigt und werden in etwaige zukünftigen Updates aufgenommen. Die folgende Abbildung zeigt bis dato erhaltene wichtige Bohrergebnisse nahe der Mine. Siehe die Pressemitteilung vom 19. März 2018 für weitere Einzelheiten.

Die Abbildung in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Längsprofil mit Goldgehaltskonturen, Ergebnissen der Infill-Bohrungen und zukünftiger Minenentwicklung


Finanzlage, Liquidität und Kapitalressourcen

Im Quartal mit Ende 31. März 2018 verringerten sich die flüssigen und gleichwertigen Mittel auf 5.470.198 CAD von 24.789.164 CAD am 31. Dezember 2017. Die Barmittel wurden zum größten Teil für die Finanzierung der Aufbereitungsanlagenkonstruktion und der Explorationsausgaben verwendet.

Am 3. Mai gab das Unternehmen eine Fremdfinanzierung in Höhe von 70 Mio. USD bekannt, die erwartungsgemäß Ende Mai abgeschlossen wird. Mit dieser Finanzierung erwartet das Unternehmen ausreichende Geldmittel zur Durchführung der für 2018 budgetierten Aufwendungen zu haben, einschließlich:

- Des restlichen Investitionsaufwands für die Fertigstellung der Aufbereitungsanlage, der übertägigen Infrastruktur und der untertägigen Entwicklung.

- Der Inbetriebnahme, des Betriebskapitals und der Unternehmenskosten.

- Zurzeit geplanter Explorationsaufwendungen.

Für den Fall einer Zunahme der geplanten Explorationsniveaus oder anderer Aufwendungen könnte sich das Unternehmen nach einer zusätzlichen Finanzierung entweder in Form einer Eigen- oder Fremdfinanzierung umsehen. Obwohl das Unternehmen bis dato mit der Beschaffung von Geldmitteln erfolgreich gewesen ist, so kann nicht gewährleistet werden, dass solche Geldmittel dem Unternehmen zu Konditionen zur Verfügung stehen werden, die für das Unternehmen annehmbar sind.


QA/QC Statement

Das Unternehmen hat ein Programm zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (Quality Assurance and Control, "QA/QC") implementiert, um zu gewährleisten, dass die Probennahme und die Analyse der Bergbau- und Explorationsarbeiten gemäß der Branchenstandards durchgeführt werden. Bohrkerne werden halbiert. Eine Kernhälfte wird an Actlabs Laboratories in Thunderbay, Ontario, geschickt, während die andere Hälfte für zukünftige Nachprüfungen im Kernlager des Unternehmens in White River, Ontario, verbleibt. Zertifizierte Referenzstandards und Leerproben werden dem Probenstrom in regelmäßigen Abständen zugegeben und als Teil des QA/QC-Programms kontrolliert. Die Goldanalyse erfolgt mittels der Brandprobe mit anschließender Atomabsorptionsanalyse, Gewichtsanalyse oder Pulp Metallics. Die Mineralressourcenschätzung wurde in Übereinstimmung mit den NI 43-101 Richtlinien angefertigt.


Qualifizierte Personen und Offenlegung gemäß NI 43-101

Robert Kusins, P. Geo., Harte Golds Senior-Ressourcengeologe, ist die qualifizierte Person des Unternehmens. Er hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung vorbereitet, die Zusammenstellung geprüft oder genehmigt.

Die unabhängige qualifizierte Person, Eugene Puritch, P.Eng., FEC,CET von P&E Mining Consultants Inc. hat technische Information in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.


Über Harte Gold Corp.

Harte Gold Corp. konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung ihrer Liegenschaft Sugar Zone (100% Harte Gold), wo das Unternehmen die Entnahme einer 70.000-Tonnen-Großprobe in der Lagerstätte Sugar Zone abgeschlossen und gemäß der kommerziellen Abbaugenehmigung für Phase 1 30.000 Tonnen Erz abgebaut hat. Die Liegenschaft Sugar Zone befindet sich 80km östlich des Hemlo Gold Camp. Unter Verwendung eines Cut-off-Gehalts von 3,0 g/t Au umfasst die Mineralressourcenschätzung, datiert den 15. Februar 2018, eine angezeigte Mineralressource von 2.607.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 8,52 g/t für 714.200 Unzen enthaltenem Gold und eine geschlussfolgerte Mineralressource von 3.590.000 Tonnen mit einem Gehalt von 6,59 g/t für 760.800 Unzen enthaltenes Gold. Harte Gold besitzt ebenfalls die Liegenschaft Stoughton-Abitibi, die an der Verwerfungszone Destor-Porcupine neben und im Streichen der Goldmine Holloway liegt.



Für weitere Informationen:

Stephen G. Roman, President and CEO
Tel. +1-416-368 0999
E-Mail: sgr@hartegold.com
Shawn Howarth, VP Corporate Development
Tel. +1-416-368 0999
E-Mail: sh@hartegold.com

Im deutschsprachigen Raum:
AXINO GmbH
Neckarstraße 45, 73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"