Suche
 

Der Rentenzug hat keine Sicherheitsgurte

21.06.2018  |  John Mauldin
Durch die Beschreibung zahlreicher wirtschaftlicher Zugunglücke habe ich vielleicht einen falschen Eindruck von Zügen vermittelt. Ich liebe es, an der Ostküste oder in Europa mit dem Zug zu fahren. Sie sind üblicherweise ein sicherer und effizienter Weg zu reisen. Und ich kann einfach nur sitzen, lesen und arbeiten und habe vor allem nichts mit dem Sicherheitspersonal am Flughafen zu tun. Aber in dieser Artikelreihe sorge ich mich um wirtschaftliche Zugunglücke.

Deren Kommen ich vor dem großen Desaster - das ich den großen Neustart nenne - prognostiziere, während dem alle Schulden auf der ganzen Welt "rationalisiert" werden müssen. Das wird wahrscheinlich nicht bis Mitte oder Ende des nächsten Jahrzehnts passieren. Wir haben etwas Zeit zur Planung. Das ist gut, weil es aktuell ohne massive politische Willenskraft unausweichlich ist. Und die sehe ich nirgendwo.

Anders als reale Züge haben wir als Einzelpersonen nicht die Wahl, eine andere Wirtschaft zu wählen. Wir sitzen mit der fest, die wir haben und diese entwickelt sich auf eine eindeutig unsichere Weise, auf Schienen, die vor einem Jahrzehnt entwickelt und gebaut wurden. Heute werden wir eine andere Art der Zugentgleisung besprechen, während wir die Vielzahl an öffentlichen Rentenzahlungsverzügen betrachten, die ich prognostiziere.

Letzte Woche habe ich das massive, weltweite Schuldenproblem behandelt. Während Sie weiterlesen, erinnern Sie sich daran, dass Versprechen auch eine Art der Schulden sind. Pensionsversicherungen sind massive Versprechen. Sie werden nicht immer korrekt (oder direkt) in den staatlichen und lokalen Bilanzen aufgeführt, besitzen jedoch eine ähnliche Wirkung. Regierungen weltweit versprachen, bestimmten Arbeitern bestimmte Zusatzleistungen zu bestimmten Zeiten zu zahlen. Das sind Schulden, in der Praxis.

Wenn das Schulden sind, wer sind die Kreditgeber? Die Arbeiter. Sie haben den "Kredit" durch ihre Arbeit gewährt. Die vereinbarten Rentenzusatzleistungen sind die Zinsen, die sie rechtmäßig gegen das Leihen ihrer Lebensjahre erwarten. Einige waren sicherlich unkluge Kredite (vor allem aus der Perspektive der Steuerzahler), waren jedoch nicht widerrechtlich. Wie bei allen anderen Schulden, ist der Kreditnehmer zur Zahlung verpflichtet. Was, wenn der Kreditnehmer einfach nicht zahlen kann? Dann beschränken sich die Möglichkeiten auf Zahlungsausfall und Insolvenz.

Dieser Artikel ist das 6. Kapitel meiner Artikelreihe. Hier können Sie die übrigen Artikel finden:

Wie Sie unten sehen werden, besitzt die Rentenkrise an sich schon katastrophales Schadenspotential, ganz zu schweigen von den anderen Schuldenproblemen, die wir in dieser Reihe behandeln. Sie liegen leider falsch, wenn Sie glauben, dass dies nicht in einem Zugunglück enden wird. Die einzige Frage ist, wie schwer der Schaden sein wird und wer die Suppe auslöffeln darf.


Demografie und Schicksal

Es war ein Jahr voller ereignisreicher Nachrichten, aber eine eher unauffällige Geschichte handelte von einer Reihe Lehrerstreiks an öffentlichen Schulden innerhalb der USA. Diese begannen in West Virginia und breiteten sich nach Kentucky, Oklahoma, Arizona und anderorts aus. Das Rententhema kam in allen von ihnen vor.

Ein interessanter Aspekt ist, dass viele junge Lehrer, die noch lange vom Rentenalter entfernt sind, sehr interessiert daran sind, ihre langfristige Zukunft zu sichern. Das widerlegt den Glauben, dass die amerikanischen Millenials nur auf die Gegenwart achten. Auf der einen Seite ist es gut, das zu sehen, jedoch ist ihre Sorge gerechtfertigt. Die demografische und wirtschaftliche Realität zeigt uns, dass sie nicht das Gleiche erhalten werden, was aktuelle Rentner erhalten. Und das betrifft nicht nur Lehrer. Dasselbe gilt für Polizisten, Feuerwehrmänner und die übrigen Angestellten des öffentlichen Sektors.

Wenn ich diese Herausforderung überdenke, bin ich überrascht darüber, wie viele unserer wirtschaftlichen Probleme ihren Ursprung in der stetig alternden Weltbevölkerung haben. Wir erleben gerade eine Kombination verschiedener Faktoren, die in der Menschheitsgeschichte noch nie so dagewesen ist.
  • Die Geburtenraten sind nahe oder unter das Reproduktionsniveau gefallen ...
  • ... und die durchschnittliche Lebensdauer ist auf 80 und mehr gestiegen.

Nichts davon ist eine natürliche Entwicklung. Ersteres folgte zahlreichen Verbesserungen der künstlichen Geburtenkontrolle und zweiteres ist das Resultat besserer Ernährung und eines besseren Gesundheitswesens. Jedes an sich ist vorteilhaft, doch zusammen haben sie schwerwiegende Konsequenzen.

Es passierte schnell, wie historische Veränderungen nun mal sind. Hier sehen Sie die US-Geburtenrate 1960.

Open in new window
Quelle: St. Louis Fed



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"