Suche
 

Der Rentenzug hat keine Sicherheitsgurte

21.06.2018  |  John Mauldin
- Seite 3 -
In einem zukünftigen Artikel werde ich einige gute Nachrichten präsentieren, die zeitgleich mit diesen schlechten Nachrichten auftreten. Einige neue Studien werden deutlich neue Behandlungsmöglichkeiten demonstrieren, um die Lebensspanne der Über-50-Jährigen um weitere 10 oder 15 Jahre zu verlängern und dasselbe gilt auch für zukünftige Generationen. Es ist zwar noch keine Quelle der Jugend, aber vielleicht eine Quelle des mittleren Alters. (Ich finde, dass sich mittleres Alter gut anhört.)

Aber warten Sie, diejenigen, die längere Lebensspannen haben, werden weiter Zusatzleistungen und Renten erhalten. Diese Daten sind keine unfundierten Prognosen, die wir gleich besprechen werden. Was auch immer ich also hier sagen werde, wird in fünf Jahren deutlich schlechter ausfallen.

Das ist also ein erstrangiges Problem. Denken Sie, dass ich freiwillig sterben würde, um die angemessene Finanzierung der Sozialhilfe zu gewährleisten? Mitte des nächsten Jahrzehnts wird das eine sehr ernsthafte Frage sein.


Dreifache Bedrohung

Wir haben zuvor das Rentenproblem besprochen – mindestens ein halbes Dutzend Mal. Letzten September habe ich in einem Artikel über eine Warnung vor dem Rentensturm gesprochen. Ich meinte in diesem Artikel, dass ich erwarten würde, dass mehr Städte bankrottgehen werden, wie Detroit. Nicht, weil sie das möchten, sondern weil sie keine andere Wahl haben werden. Man kann einem Stein kein Blut abnehmen; und das ist es, was übrig bleiben wird, nachdem die oberen Steuerzahler wegziehen und diejenigen, die bleiben, gegen Steuererhöhungen stimmen.

Das bedeutet, dass Rentner von Städten und Schulbezirken große Kürzungen erwarteter Rentenzusatzleistungen zu erwarten haben. Die Bürger, die dafür stimmen, die verpflichtende Schuld nicht zu zahlen, werden genug davon haben, höhere Steuern zu zahlen, da sie sich am Ende ihrer Steuerkräfte befinden. Ich argumentiere nicht, dass das fair ist, aber es passiert bereits und wird öfter eintreten.

Staaten sind ein größeres und schwierigeres Problem, da sie in unserem föderalen System nicht bankrottgehen können. Kreditgeber sehen dies perverserweise positiv, da dies eine potentielle Möglichkeit des Zahlungsausfalls ausschließt. Sie vergessen, dass der Kredit eines Staates nur so gut wie seine Steuerbasis ist. Und die Steuerbasis ist mobil.

Lassen Sie mich das wiederholen, denn es ist wichtig. Die Regierung kann (sollte jedoch nicht) unbefristete Defizite unterhalten, da sie die Währung kontrolliert. Sie besitzt ebenfalls eine größtenteils feste Steuerbasis. Menschen können innerhalb der USA umziehen, es ist jedoch viel schwerer der Steuerbehörde vollständig zu entkommen (ein weiterer Artikel für einen anderen Tag). Staaten haben diese beiden Vorteile nicht. Sie besitzen engere Kreditgrenzen und ihre Steuerzahler können frei in andere Staaten ziehen.

Viele gewählte Offizielle scheinen diese Unterschiede nicht zu verstehen. Sie streben nach etwas, das nicht angewendet werden kann; mit Ausnahme in Washington, DC. Ich denke, dass dies zu langsameren Reaktionen von denjenigen, die helfen können, geführt hat. Niemand möchte zugeben, dass er Mist gebaut hat.

Theoretisch sind staatliche Renten eigenständige Entitäten, die Beiträge sammeln, diese für Wachstum investieren und dann die Leistungen auszahlen. Sehr einfach. Aber vielerorts funktionieren diese drei Komponenten nicht.
  • Arbeitgeber (Regierungen) und/oder Arbeitnehmer haben nicht genügend eingezahlt.
  • Investmentrenditen sind den erwarteten Niveaus stark hinterhergehinkt.
  • Die Ausgaben sind höher als gedacht, da sie oftmals von vornherein zu hoch festgelegt waren und Arbeitnehmer länger leben.

Jede echte Lösung müsste all diese drei Herausforderungen lösen - das ist schwierig, selbst wenn der politische Wille existiert. Einige Staaten treffen schwere Entscheidungen, die meisten nicht. Für Steuerzahler und Rentner an diesen Orten wird das nicht gut enden.

Schlimmer ist, dass dies nicht nur ein langfristiges Problem ist. Einige Rentenversicherungen werden in großen Schwierigkeiten stecken, wenn die Rezession beginnt. Und diese erwarte ich in den nächsten zwei Jahren. Fast jeder, der hier involviert ist, verschließt die Augen vor der Wahrheit. Sie denken offensichtlich, dass ein Wunder sie retten wird. Ich möchte hierbei nichts ausschließen, aber ich denke, dass Insolvenz und/oder Zahlungsausfall die wahrscheinlichsten Endresultate sein werden.


Vermutetes Desaster

Die guten Nachrichten sind, dass wir aktuell dabei sind, Daten zu erhalten, die die Leute aus ihrer Verleugnung holen könnte. Eine neue Harvard-Studie, die von Pew Charitable Trusts finanziert wurde, verwendet Analysen von "Stresstests" - ähnlich dem, was die Federal Reserve mit größeren Banken macht - um zu sehen, wie sich Rentenversicherungen zehn ausgewählter Staaten unter nachteiligen Umständen verhalten würden.

Die Harvard-Wissenschaftler betrachteten zwei wirtschaftliche Szenarien, von denen keines der beiden so stressig ist, wie ich den nächsten Abschwung prognostiziere. Aber im Verhältnis zu dem, was Rententreuhänder und Gesetzgeber aktuell annehmen, sind sie verheerend.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"