Suche
 

Silber - Droht die Mega-Katastrophe?

28.06.2018  |  Robert Schröder
Der Silberpreis kommt 2018 bisher nicht nachhaltig auf die Beine und zeigte im ersten Halbjahr starke und volatile Ausschläge in beide Richtungen. Die Situation scheint festgefahren wie seit Jahren nicht mehr. Auch hinsichtlich der Fundamentaldaten ist kaum Rückwind zu erwarten. Die Daten zur Silberproduktion im April dieses Jahres sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 14%. Die Stimmung ist eh im Keller und zu allem Überfluss wurde jetzt erstmals seit Dezember 2017 die Marke von 16 USD unterschritten ...

Nach der letzten Einschätzung vom 15. Juni "Silber - Die spannendste Zeit des Jahres beginnt!" ist Silber erneut phänomenal am Abwärtstrend und der dazugehörigen Widerstandszone 17,20/17,50 USD gescheitert. Ein neues Jahrestief jagt das nächste und gestern wurde Silber sogar kurzzeitig unter 16 USD gehandelt.

Mittlerweile ist guter Rat wirklich teuer. Sind die Erwartungen an Silber grundsätzlich überzogen bzw. zu positiv oder gar unrealistisch? Silber hätte ja, wenn es nach der ganzen Schuldenproblematik geht, schon längst wieder bei mindestens 50 USD stehen müssen. Tut es aber nicht. Die Gründe dafür sind so komplex, dass man hier wahrscheinlich mehrere Bücher drüber schreiben und dabei vom 100sten ins 1000ste kommen könnte ...

Die Charttechnik stellt die ganze Sache etwas einfacher dar. Für einige etwas zu einfach. Zwei Linien einzeichnen und darauf eine Aussage treffen ist eben nicht jedermanns Sache. Doch genau darauf läuft es im Groben bzw. im mittelfristigen Chartbild weiter hinaus!

Open in new window

Nachdem Silber an der oberen roten Widerstands- bzw. Dreieckslinie krachend gescheitert war, ist das Pendel wieder in die andere Richtung ausgeschlagen. Gestern wurde die untere grüne Dreieckslinie sogar leicht unterboten. Zu weiteren Anschlussverkäufen kam es hier jedoch nicht, was wohl auch an der mittelfristigen grünen Unterstützungszone (ca. 15,80/16,15 USD) liegt, die zuletzt Anfang Mai getestet wurde und Silber kurzfristig wieder etwas Schwung verliehen hat.

Wenn man diese kleine Gesetzmäßigkeit auf den aktuellen Ist-Zustand überträgt, so könnte jetzt wieder der Zeitpunkt gekommen sein, an dem Silber beginnen könnte zu steigen. Der Bereich um gut 16 USD stellt eine sehr gute Unterstützung dar. Jetzt müsste Silber nur diese Chance ergreifen und im ersten Schritt über ca. 16,20 USD steigen und damit das Dreieck zurückerobern. Ist diese erste Hürde genommen, könnte es anschließend wieder hoch zum berüchtigten Widerstand gehen, an dem sich dann erneut wieder alles entscheiden könnte ...


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"