Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Was uns der wichtigste Sentiment-Indikator derzeit verrät

11.07.2018  |  Steve Saville
Wie ich in der Vergangenheit bereits mehrfach erwähnt hatte, sind die Informationen des Commitments of Traders (COT) Report nichts anderes als ein Indikator für die Marktstimmung. Für einige Märkte, einschließlich Gold, Silber, Kupfer, die wichtigsten Währungen und die US-Staatsanleihen liefern diese Berichte sogar die mit Abstand besten Hinweise auf das Sentiment, weil sie zeigen, wie sich eine große Gruppe der Marktteilnehmer - bekannt als Kategorie der Spekulanten - am Markt positioniert. Sentiment-Umfragen können dagegen nur eine relativ kleine Stichprobe erfassen und basieren per Definition auf dem, was die Leute sagen und nicht auf dem, was sie tun. Aus diesem Grund messe ich den COT-Daten an einigen Märkten, einschließlich den oben genannten, viel größeren Wert bei als den Stimmungsumfragen.

In diesem Artikel werde ich die aktuelle Marktlage mit Hilfe der COT-Daten an fünf Märkten zusammenfassen, wobei ich die Charts von GoldChartsRUs verwende. Ich konzentriere mich dabei auf die Positionierung der Spekulanten an den Terminmärkten, obwohl auch die Gesamtpositionen aller Marktteilnehmer und das Open Interest nützliche Informationen liefern können.

Was ich als gesamte spekulative Netto-Position bezeichne, umfasst die Netto-Position der großen Spekulanten (auch bekannt als Non-Commercials) und der kleinen Trader (im Bericht als "Non-Reportables" bezeichnet). Diese ist das Gegenteil der Netto-Position der Commercials. Die blauen Balken in der Mitte der Charts repräsentieren die Positionierung der Commercials, d. h. die Gesamtposition aller Spekulanten wäre jeweils die exakte Spiegelung dieser Balken.

Beginnen wir mit dem Goldmarkt. Hier hat sich die Lage im Laufe der letzten Woche kaum verändert. Wenn wir alle anderen Faktoren außer Acht lassen, deutet die Marktstimmung gemäß den COT-Daten darauf hin, dass sich Gold derzeit in einer ähnlichen Position befindet wie Anfang Juli und Anfang Dezember letzten Jahres. Dies signalisiert, dass das Potential für eine etwa zweimonatige Rally in den Bereich von 1.350 - 1.400 $ besteht - aber nicht viel mehr als das.

Open in new window

Die COT-Berichte für den Silbermarkt haben in den letzten vier Monaten gewisse Kontroversen ausgelöst. Manche Analysten interpretierten die Daten als extrem bullisches Zeichen, während ich argumentierte, dass sie zu keinem Zeitpunkt in den letzten Monaten eine signifikante Rally begünstigten. Deswegen überrascht es mich auch nicht, dass es keine größere Silberrally gab.

Vor vier Wochen wurden die COT-Daten für Silber leicht bearish, doch mittlerweile hat sich die Situation verbessert und ich betrachte die Positionierung der Marktteilnehmer nun als Rückenwind für Silber, nicht als Gegenwind. Allerdings wird Silber steigen, wenn Gold steigt. So einfach ist das.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"