Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Schere-Stein-Papier in der finanziellen Twilight Zone

13.07.2018  |  Gary E. Christenson
Schere-Stein-Papier ist ein altes Spiel. Stein zerbricht (gewinnt gegen) Schere, Schere schneidet (gewinnt gegen) Papier, Papier bedeckt (gewinnt gegen) Stein. Das Spiel besitzt eine gleiche Anzahl an Siegen, Niederlagen und Pattsituationen.

In einer besseren Welt heißt das Spiel Stein-Silber-Papier. Es folgt anderen Regeln.

•  "Stein" repräsentiert reale Vermögenswerte wie Gold, Weizen, Zucker, Eisenerz und Rohöl.

• "Papier" steht für Papiervermögenswerte wie Fiat-Währungen, Staatsschulden, Gold-Futures-Papierkontrakte, Zins-derivatkontrakte, digitale Aktien auf einem Brokerkonto und Papiergoldzertifikate.

•  "Silber" repräsentiert Silberbarren und -münzen.

In unserer finanziellen Twilight Zone (wirtschaftlicher Unfug, der von Zentralbanken kontrolliert wird) lauten die Regeln wie folgt:

• Papier gewinnt, Stein und Silber verlieren immer. Das Leben von Bankern und Politikern ist schön. Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer und die weltweiten Regierungen möchten mehr Kontrolle ausüben.

In einer besseren Welt - in der Zentralbanken, Defizitausgaben und ungedeckte Papierwährungen zu etwas Sinnvollerem geworden sind - lauten die Regeln so:

• Silber gewinnt gegen Stein und Papier.

• Stein gewinnt gegen Papier.

• Papier gewinnt manchmal gegen ein anderes Papier, aber niemals gegen Stein oder Silber.

• Silber ist ein realer Vermögenswert, der seit mehreren Millennia als Geld angesehen wird. Diese 1000 Jahre alten Silberstücke sind noch immer wertvoll. Die Währungen hunderter insolventer Zentralbanken sind nun wertloses Papier. Silber "gewann" gegen diese Papierfetzen und wird gegen Euro, Yen, Pfund, Rubel und Dollar "gewinnen".

• "Stein" gewinnt gegen "Papier", da Papierwährungen entwertet und bis zur Wertlosigkeit gedruckt wurden. Weizen, Zucker und Rohöl werden wertvoll bleiben. Papier-Futures-Kontrakte können den Marktpreis verzerren, aber die Menschen brauchen Weizen, Zucker und Rohöl. Sie benutzen Papierdollar und -euro, um das zu bekommen, was sie brauchen.


Die finanzielle Twilight Zone:

Banker und Politiker kontrollieren schuldenbasierte Fiat-Währungen innerhalb der finanziellen Twilight Zone zu ihrem eigenen Vorteil. Sie fördern Staatsschulden, Papierderivate, digitale Bankkonten und die Entwertung von Fiat-Währungen.

Aber Banker und Politiker überstrapazieren das Spiel in der Twilight Zone.

• Die US-amerikanischen Staatsschulden übersteigen 21 Billionen Dollar und steigen rapide an. Die Schulden werden weder zurückgezahlt, reduziert oder kontrolliert werden können. Sie können nicht ewig steigen. Die US-Staatsschulden haben die Twilight Zone betreten.

• Europäische Staatsschulden in Billionen Höhe zahlten viele Jahre lang "negative Rendite" und haben die Twilight Zone betreten.

• Mexiko und Argentinien haben 100-Jahres-Anleihen ausgegeben. Nur in einer finanziellen Twilight Zone macht es Sinn Kredite gegen ein 100-jähriges Kreditrisiko aufzunehmen.

• Hochfrequenzhändler in New York und Chicago handeln ein ganzes Jahr (oder länger) und verzeichnen nicht einen einzigen Tag Nettoverluste. Das ist die Verrücktheit der Twilight Zone.


Warum wird Silber gewinnen?

• Die industrielle Nachfrage nimmt zu und die Branche verwendet Silber in mehr als 1.000 Anwendungsbereichen.

• Auch wenn eine weltweite Rezession die industrielle Nachfrage reduziert, wird die steigende Investitionsnachfrage dies kompensieren, sobald die Menschen nach etwas Materiellem als Wertanlage streben.

• Die Menschen werden den Papiervermögenswerten misstrauen, wenn wir tiefer in die finanzielle Twilight Zone eintreten. Silber- und Goldpreise werden stiegen, um die entwerteten Fiat-Währungen und das schwindende Vertrauen in diese Währungen aufzuwiegen.


Betrachten Sie den folgenden logarithmischen Silbergraph, der 20 Jahre spannt.

Open in new window

• Von 1995 bis 2001, als Papiervermögenswerte dominierten, war die Investitionsnachfrage nach Silber gering. Die US-amerikanische Regierung verkaufte seinen Bestand an gehortetem Silber. Die Preise fielen zu niedrig.

• Die Militärausgaben und -schulden stiegen nach 2001. Die Aktien waren zusammengebrochen und das letzte US-Silber war verkauft worden. Die Silberpreise schossen von weniger als 9 Dollar auf über 48 Dollar - zu schnell und zu weit - im Spätjahr 2008 bis zum April 2011.

• Silber korrigierte mehrere Jahre lang von seinem Hoch im April 2011 abwärts. Eine grüne Linie erfasst die ungefähre Mitte des Trends, der Hochs und Tiefs ausgleicht. Der Trendlinienpreis für das Jahr 2020 erreicht 45 Dollar. Ein Anstieg ist wahrscheinlich.

Die Preise sollten über 30 bis 40 Dollar steigen, während die Welt die Verrücktheit der Twilight Zone und damit eine Zeit der eskalierenden Kriege, der zunehmenden Schulden und der verkommenden politischen Stabilität betritt. Die Investitionsnachfrage nach Silber wird zunehmen, wenn das Vertrauen in Fiat-Währungen abnimmt. Deutlich höhere Silberpreise sind innerhalb der nächsten Jahre beinahe garantiert.

Es kommt der Zeitpunkt, an dem man andere Investitionen aufgibt und Silber kauft. Ein guter Zeitpunkt zum Silberkauf war 2001. Ein anderer guter Zeitpunkt ist 2017 bis 2018 - jetzt!


© GE Christenson
aka Deviant Investor



Dieser Artikel wurde am 12. Juli 2018 auf MilesFranklin.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"