Suche
 

Silber - Frustrierend und aufregend!

31.07.2018  |  Gary E. Christenson
Kurzfristig:

Silber scheint überverkauft und bereit für eine Rally zu sein. Betrachten Sie den wöchentlichen RSI (einen Zeitindikator) und den MACD (einen Indikator des gleitenden Durchschnitts). Diese Indikatoren deuten niedrige Silberpreise an, die steigen könnten.


Mittelfristig:

Silber schloss am 24. Juli bei 15,42 Dollar, was für Silberbefürworter frustrierend oder aufregend ist: Warum?

a) Frustrierend: Die Silberpreise stiegen im November 2007, vor mehr als zehn Jahren, auf 15,42 Dollar. So gesehen machte Silber in mehr als zehn Jahren keinerlei Fortschritt nach oben.

b) Aufregend: Langfristig werden Politiker und Banker unbezahlbare Schulden schaffen, die Währung korrumpieren, über ihre Handlungen lügen und die meisten Verbraucherpreise erhöhen, einschließlich der Silberpreise. Die Silberpreise stagnierten jahrelang - eine Rally ist überfällig, eine potentiell große Rally.


Langfristige Silberpreise:

Die Geldmenge M2 (laut St. Louis Fed) ist ein Maßstab für die zirkulierende Währung. Sie steigt exponentiell, wie andere Maßstäbe der zirkulierenden Währung, wie die Gesamtschulden, Rentenverbindlichkeiten, Lebenshaltungskosten, Aktienmarktindices und Rohstoffpreise. Die Silberpreise folgen. Betrachten Sie den Chart der geglätteten Silberpreise (der gleitende Durchschnitt monatlicher Handelsschlüsse über 36 Monate hinweg) und der Geldmenge M2.

Open in new window

Zusammenfassung: Banker und Politiker erschaffen Dollar durch Mindestreservebankwesen und QE "aus dem Nichts". Die gesamte, zirkulierende Währung und Schulden steigen schneller als die Wirtschaft wächst. Das erhöht die Preise. Der NASDAQ und die meisten Aktienindices steigen und fallen zu stark und zu schnell, erreichen ein nicht nachhaltiges Hoch und brechen dann ein. Dasselbe gilt auch für Silber und Gold, aber sie "folgen einem anderen Takt."


Der NASDAQ 100 Index und sein manisch-depressives Verhalten (ungefähre Preise):

Januar 1996; 530 Punkte; Bereit zur Rally

März 2000; 4.800 Punkte; Bereit zum Zusammenbruch

Oktober 2002; 800 Punkte; Nach dem Zusammenbruch

November 2008; 1.020 Punkte; Bereit zur Rally

Juli 2018; 7.400 Punkte; Bereit zum (Zusammenbruch?)


Silberpreise und deren manisch-depressives Verhalten:

August, 1976; 4,00 Dollar; Bereit zur Rally

Januar, 1980; 50,00 Dollar; Bereit zum Zusammenbruch

Januar, 1982; 5,00 Dollar; Nach dem Zusammenbruch

November, 2001; 4,00 Dollar; Bereit zur Rally

April, 2011; 48,00 Dollar; Bereit zum Zusammenbruch

Dezember, 2015; 13,60 Dollar; Bereit zur Rally


Die Preise des NASDAQ 100 und des Silbers gleichen aneinander aus. Der eine steigt, während der andere fällt. Die Summe steigt jedoch exponentiell, dank einer fortlaufenden Dollarentwertung, die von Bankern und Politikern bevorzugt wird. Betrachten Sie den logarithmischen Chart ihrer gewichteten Summe (Silber mal 88 + NASDAQ 100).

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"