Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Spekulanten wetten mit 23,7 Milliarden USD gegen den Goldpreis!

13.08.2018  |  Hannes Huster
Die jüngsten COT-Daten wurden per 07.08.2018 und bei einem Goldpreis von 1.215,40 USD (Fixing London) ermittelt, rund 4 USD tiefer, als zum Stichtag der Vorwoche. Die Commercials haben in der Berichtswoche die LONG-Position um 8.949 Kontrakte aufgestockt (positiv) und gleichzeitig die Short-Position 13.360 Kontrakte reduziert (positiv). Die Netto-Short-Position hat sich somit von -47.918 auf -25.609 Kontrakte nochmals deutlich reduziert (positiv). Somit liegt die Position nun in der Region von Ende 2015.

Im November/Dezember 2015 wurde ein markanter Tiefpunkt im Goldpreis markiert, dem eine starke Goldpreis-Rallye folgte und eine noch viel stärkere Rallye der Goldminenaktien. Damals lag das absolute Tief bei der Netto-Short-Position bei -2.911 Kontrakten am 01.12.2015, Gold notierte bei 1.066 USD. In den Wochen darauf stieg Gold auf 1.360 USD.

Open in new window

Entwicklung der Netto-Short-Position der COMMERCIALS vom 15.07.2008 – 07.08.2018:

Open in new window

Die Big Speculators (Fonds, Hedge-Fonds, etc.) haben ihre Long-Position um 963 Kontrakte reduziert und die Short-Position erneut deutlich um 21.686 Kontrakte erhöht. Zusammengefasst führten die Umschichtungen zu einem weiteren Einbruch der Netto-Long-Position von 35.337 auf 12.688 Kontrakte. Somit ist die Position per Dienstag auf das Niveau gefallen, das wir in den vergangenen 10 Jahren nur zweimal gesehen haben.

Einmal im Juli 2013 und einmal im Dezember 2015. Beides mal Tiefpunkte für den Goldpreis:

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"