Suche
 

Defla XXL- Sparen mit Todesfolge und China Story da capo

19.08.2018  |  Christian Vartian
- Seite 2 -
Marktindizes wie der SPX 500 oder gar der völlig unterberwertete NASDAQ 100 zeigen aber klar auf, dass auch hier Geld an jeder Ecke fehlt.

Das gilt auch für Einzelaktien, nur diese können sich besser helfen, durch besondere Geschäftsergebnisse z.B. hat unsere Apple (AAPL) diese Woche

Open in new window

ein neues All-Time-High geschafft und liegt mit nun knapp 28.000% (achtundzwanzig tausend Prozent) Plus seit ich sie habe so, wie man sich ein Investment vorstellt.

Open in new window

Wäre nicht Deflation XXL stünde sie natürlich weit höher, als sie steht, aber sie braucht zum Anstieg gegen die X-Achse eben nur ganz wenig Liquidität.


Status Quo der Deflationsfaktoren:

1) Die US-Zentralbank hat nicht verlautet, an ihrem Geldmengensenkungsprogramm und an ihrem Zinserhöhungsprogramm irgendetwas ändern zu wollen, koste es die US-Volkswirtschaft den letzten Export, Deflationisten interessieren sich nicht für Volkswirtschaft;

2) Einsparungszerstörung der EU: Italiens Innenminister (und Lega Nord Vorsitzender) Salvini hat die Einsparungsdiktatur der EUR-Zonen Machthaber zur Ursache für einen Brückeneinsturz erklärt, dem etliche Menschen zum Opfer fielen. Es sei seit Jahren kein Geld für Reparaturen und Instandhaltungen vorhanden gewesen.

Nicht nur sei kein Geld aus dem EU-Infrastrukturtopf geflossen, die EUR-Zonen Machthaber hätten Italien auch verboten, es mit rein Italienischem Geld zu bezahlen, wegen "Speziell verschärften Schuldenobergrenzen extra gegen Italien (Italien darf die 3% nicht ausschöpfen)" und diese gibt es ja wegen Währungsstabilitätswahn von Volkswirtschaftsignoranten mit folgendem Erfolg:

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"