Suche
 

Die Goldaktien brechen zusammen! Was nun?

22.08.2018  |  Jordan Roy-Byrne
Letzte Woche sind der GDX und der GDXJ um beinahe 12% auf ihre Tiefs am Donnerstag gefallen. Seitdem haben sie sich erholt, glichen jedoch nur einen kleinen Teil ihrer kürzlichen Verluste aus.

Der Zusammenbruch führte dazu, dass die Bergbauunternehmen ein extrem überverkauftes Umfeld betraten, während sie zeitgleich nahe ihrer langfristigen Unterstützungslinie ihrer Tiefs vom Dezember 2016 gehandelt wurden. Das war der perfekte Startpunkt für eine Deckung der Short-Positionen. Diese Kombination führt oftmals zumindest zu einer Erholungsrally.

Währung eine Rally stattfindet, bleibt abzuwarten, wie sich diese von hier aus entwickelt.

Man sollte jedoch in Gedanken behalten, dass der kürzliche Rückgang das Resultat eines technischen Breakdowns war, der mehreren Monaten der Konsolidierung folgte. Eine sofortige Kursänderung ist extrem unwahrscheinlich.

Lassen Sie uns die gemessenen Abwärtszielwerte nicht vergessen.

Das Abwärtsziel des GDX ist eine Spanne von 16,50 Dollar bis 17,00 Dollar. Das Ziel des GDXJ ist eine Spanne von 23 Dollar bis 24 Dollar und die Spanne für Silber 12,70 Dollar bis 13,10 Dollar.

Open in new window
GDX, GDXJ, Silber mit 50-tägigegem, gleitenden Durchschnitt


Auf der Stimmungsseite sollten wir in Betracht ziehen, dass die Nettoposition der Spekulanten in Gold 1,5% Open Interest erreicht hat. Das ist der zweitniedrigste Wert der letzten 17 Jahre. Bedeutet das, dass dies für Gold wie ein Dezember 2015 oder 2001 zu sein scheint?

Beachten Sie, dass sich die Stimmung im Jahr 2013 zweimal auf einem ähnlichen Niveau befand und Gold nach einer Erholung einem Abwärtstrend folgte. Vielmehr sollten wir betrachten, was in den 1980er und 1990er Jahren passiert ist.

Open in new window
Nettoposition der Spekulanten in Gold


Da die Nettoposition der Spekulanten bereits auf 1,5% gefallen ist, scheint es logisch, eine negative Haltung einzunehmen, wenn Gold sein Tief bei 1.040 Dollar je Unze oder sogar 1.000 Dollar je Unze austesten wird. Wenn Sie glauben, dass die Stimmung nicht noch negativer werden kann, dann liegen Sie falsch.

Letztlich sind es nicht Stimmung oder technische Daten, die einen großen Boden entscheiden werden, sondern die Fundamentaldaten. Nachdem wir die Geschichte der letzten Jahrzehnte sowie das aktuelle Marktumfeld studiert haben, waren wir davon überzeugt, dass die Edelmetalle in keinen Bullenmarkt eintreten werden, bis die Federal Reserve ihre Zinserhöhungen beendet hat.

Ziehen Sie das Folgende in Betracht:

In den letzten 60 Jahren verzeichneten die Goldbergbauaktien in 10 der letzten 12 Zinszyklen einen durchschnittlichen Anstieg von 185%, mit einem minimalen Anstieg von 54%. Diese Aufwärtsbewegung begann im Durchschnitt einen Monat und dem Median zweier Monate nachdem der US-Leitzins stieg.

Der Edelmetallsektor ist derzeit extrem überverkauft und eine Erholungsrally findet derzeit statt. Diese sollte zumindest noch einige Wochen, vielleicht noch einige Monate andauern. Jedoch besteht ein primärer Abwärtstrend, und die Abwärtszielwerte sind sogar noch niedriger. Unser Plan ist es, dieser Rally ihren Lauf zu lassen und dann wieder eine Short-Position einzunehmen, sobald die richtige Zeit gekommen ist.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 21. August 2018 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"