Suche
 

Capital Economics - Fehlende Nachfrage belastet Goldpreis

29.08.2018  |  Redaktion
In diesem Jahr wird es nicht genügend Verbrauchernachfrage geben, um die Goldpreise höher zu treiben, so heißt es von Capital Economics. Dort prognostiziert man einen Goldpreis bei etwa 1.200 Dollar je Unze für das Jahresende, wie Kitco News berichtet.

"Wir bezweifeln, dass die Verbrauchernachfrage nach Gold aus China und Indien die Preise in den kommenden Monaten sonderlich unterstützen wird. Unsere Prognose für den Goldpreis zum Ende 2018 hin beträgt 1.200 Dollar je Unze, weitgehend unverändert vom heutigen Preisniveau bei 1.209 Dollar", so die Rohstoffexpertin Simona Gambarini von Capital Economics.

Bezüglich eines kurzfristigen Ausblicks bliebe man jedoch konservativ, da man bis zum nächsten Jahr keine großen Veränderungen des Goldpreises erwarte. "Vorausschauend erwarten wir einen Rückgang der Verbrauchernachfrage in den beiden Ländern. Das ist der Grund, warum unsere Goldpreisprognose so niedrig bleiben wird", meinte Gambarini. Grund für die niedrige Nachfrage sei unter anderem das fehlende Vertrauen der Verbraucher in die Wirtschaft.

In Indien wären es größtenteils neue Regulierungen und Wetterbedingungen, die auf der Goldnachfrage lasten würden. "Das allgemeinere Bild sieht so aus: Die Importe sind im Jahresvergleich seit Beginn 2018 um 20% gefallen und wir denken, dass verstärkte Regulierungen und ein unterdurchschnittlicher Monsun die indische Goldnachfrage für den Rest des Jahres belasten werden, trotz eines starken Wirtschaftswachstum", fügte die Rohstoffexpertin hinzu.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"