Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

GFMS: Finanzängste könnten Goldpreis unterstützen

14.09.2018  |  Redaktion
Finanzängste rücken langsam wieder zurück in den Fokus der Märkte und das bedeutet höhere Goldpreise, so heißt es vom GFMS-Team bei Thomson Reuters. Gold habe seit April zu kämpfen gehabt und die Abwärtsbewegung sei durch einen höheren US-Dollar und schwache Schwellenländer verursacht worden, meint Rhona O'Connell laut Kitco News.

"Der Bärenmarkt 2018 hat größtenteils die anhaltende Stärke des Dollar widergespiegelt, die durch Handelskriege und letzthin auch durch die Krisen in der Türkei und Venezuela mit deren Übertragungseffekte auf andere Schwellenlandwährungen angetrieben wurde", schrieb O'Connell in einem Bericht. "Ob die Zentralbanken dieser kränkelnden Länder Goldverkäufer waren oder nicht, hat weniger Auswirkung auf die Marktstimmung als der Glaube - gut begründet oder anderweitig - dass sie Verkäufer gewesen sein könnten."

Kurzfristig, so erwartet GFMS, sollen die neuen Finanzängste den Goldpreis auf ein Niveau von 1.200 Dollar je Unze steigen lassen. "Die Finanzängste sind wieder in den Fokus gerückt und wir glauben, dass sie sich letztlich als unterstützend für Gold herausstellen werden", erklärt O'Connell. Eine plötzliche Rally des gelben Edelmetall sei ebenfalls nicht auszuschließen, heißt es zudem in dem Bericht.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Seminare
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"