Suche
 

Newmont Mining mit Tiefschlag

26.10.2018  |  Christian Kämmerer
Die Aktie von Newmont Mining Corp. deutete schon im Sommer zur vergangenen Analyse vom 31. Juli eine gewisse Unsicherheit an. Nach dem Absturz im August konsolidierte die Aktie ein wenig und es schien, als wolle es im goldenen Oktober einen Upmove geben. Der gestrige Handelstag mit -6,80% sorgte jedoch für einen Tiefschlag und somit gilt es die gegenwärtige Lage zu bestimmen. Mehr dazu im Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Mit der gestrigen Kursschwäche trübte sich das grundsätzlich wieder aufhellende Chartbild sichtlich ein. Aktuell wieder im Bereich der Nachfragezone um 29,25 USD je Anteilsschein angekommen, stellt sich nunmehr die Frage einer erneuten Erholung oder eines satten Durchrauschens. Faktisch gilt es das Niveau der Zone um 29,25 USD im Auge zu behalten. Ein Tagesschluss darunter dürfte umgehend für weiteren Abwärtsdruck sorgen, sodass im weiteren Verlauf Abgaben bis mindestens 25,00 USD einkalkuliert werden sollten.

Sollte auch dieses Niveau fallen, müsste man sich als Anleger auf einen sehr kalten Winter einstellen. Denn die Erholungsbewegung des Jahres 2016 dürfte im Anschluss weiter negiert werden. Dementsprechend rücken dabei Kurstiefs im Bereich um 20,00 USD auf die Agenda. Doch widmen wir uns jetzt der gegenteiligen Entwicklung. Sollte das Niveau um 29,25 USD nämlich erneut seine Unterstützungs- bzw. Nachfragekraft entfalten, so wäre eine klassische Bodenbildung durchaus denkbar. In diesem Fall befindet sich das erste Erholungsziel im Bereich von 32,00 bis 33,00 USD.

Ein möglicher Ausbruch über 33,00 USD könnte sogar wieder bzw. weiter antreiben wirken. Kurse bis 34,90 USD und darüber bis rund 37,00 USD wären definitiv denkbar.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Stellt sich der gestrige Rückschlag als Eintagsfliege heraus, wäre dieser vielmehr als wahrlich traumhafte Einstiegschance anzusehen. Oberhalb von 29,25 USD besteht daher die Möglichkeit, im Rahmen einer Bodenbildung, wieder anziehende Kurse bis zur Widerstandszone von 32,00 bis 33,00 USD zu erleben. Oberhalb von 33,00 USD könnte es vielmehr noch weiter bis 37,00 USD hinaufgehen.


Short Szenario:

Weiterer Druck, mitsamt Aufgabe des Levels von 29,25 USD, könnte für eine unmittelbare Fortsetzung des Ausverkaufs sprechen. Sollte es daher zu einem Tagesschluss darunter kommen, müsste man mit Aufgabe der runden Marke von 29,00 USD, mit weiteren Verlusten bis 25,00 USD und mittelfristig sogar bis rund 20,00 USD je Anteil rechnen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Newmont Goldcorp Corp.
Bergbau
853823
US6516391066
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"