Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Randgold mit starker Vorstellung

05.11.2018  |  Christian Kämmerer
Das sich über lange Zeit darstellende Trauerspiel von Randgold Resources erfuhr im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 7. September tatsächlich einen Aufschwung. Denn das bereits damals angesprochene und im Langfristchart sich sehr deutlich darstellende Unterstützungslevel rund um 61,00 USD halt tatsächlich was es versprach und somit widmen wir uns einem Lageupdate im Nachgang.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Ausgehend vom Unterstützungslevel rund um 61,00 USD vollzieht die Aktie bereits seit September und Oktober einen starken Erholungsimpuls. Dieser führte mit dem Hoch vom 23. Oktober bei 85,76 USD zu einem neuen Reaktionshoch. Seither konsolidiert die Aktie in einem konstruktiven Muster. Die Trigger-Marken lassen sich hierbei sehr gut definiteren, sodass es folgende Impulsmöglichkeiten gibt. Oberhalb von 77,25 USD und dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 77,73 USD) bleibt die Lage durchgehen bullisch.

Ein neues Reaktionshoch über 85,76 USD dürfte dabei weiteres Aufwärtspotenzial bis 88,30 USD generieren. Eine Etablierung darüber erlaubt unter mittelfristiger Betrachtung sogar einen Anlauf in Richtung des dreistelligen Kursniveaus von 100,00 USD je Anteilsschein. Demgegenüber wäre ein Rückgang unter 77,25 USD per Tagesschluss, mitsamt entsprechendem Abtauchen unter den SMA200, klar negativ zu werten.

Hierbei auch auf das Verhalten des Goldpreises selbst achten. Denn misslingt die Fortsetzung des unlängst eingeschlagenen Erholungsimpulses, könnte es auch rasch wieder gen Süden für das edle Metall und eben auch zahlreichen Minen gehen.

Unterhalb von 77,25 USD wäre dabei mit Rücksetzern bis 72,00 USD zu rechnen, bevor bei einer sich wieder ausdehnenden Korrekturbewegung sogar mit Verlusten bis zur entscheidenden Unterstützung aus 2013 und Folgejahren bei rund 61,00 USD kalkuliert werden sollte.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Der Anfang ist gemacht und so bleibt das Setup bei Kursen über 77,25 USD durchgehend bullisch. Ein Ausbruch über 85,76 USD dürfte hierbei stimulierend wirken, sodass im weiteren Verlauf ein Anstieg bis 88,30 USD möglich erscheint, Mittelfristig könnte es oberhalb dieses Niveaus sogar wieder Kurssteigerungen bis zur Marke von 100,00 USD geben.


Short Szenario:

Bei einem Tagesschlussstand unterhalb von 77,25 USD würde sich das gegenwärtig bullische Setup umkehren. In diesem Fall sollte man für den weiteren Verlauf mit Anschlussverlusten bis 72,00 USD und ggf. darüber hinaus sogar bis hin zur langfristigen Unterstützung bei rund 61,00 USD rechnen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"