Suche
 

Faktoren, die beim Kauf von Edelmetallen zu berücksichtigen sind

14.11.2018  |  Stefan Gleason
- Seite 4 -
Wenn wir uns also an unsere Hauptidee halten, dann sollten Sie die Dinge bevorzugen, die den geringsten Aufpreis haben. Der Kauf von ausländischen Goldmünzen ist in Ordnung.

Einige Leute bevorzugen die bessere Erkennbarkeit der in den USA geprägten Münze. Technisch gesehen - auch, wenn es etwas akademisch ist - besitzen diese einen Nennwert, der in Dollar angegeben ist. Natürlich würden Sie diese nie zu diesem verkaufen. Eine 1-Unzen-schwere Gold-Eagle-Münze ist etwa 1.300 Dollar wert, besitzt jedoch einen Nennwert von 50 Dollar. Die Leute mögen also die Glaubwürdigkeit der US-amerikanischen Prägestätte, doch letztlich ist es so: Gold ist Gold und Silber ist Silber. Solange Sie etwas besitzen, das authentisch ist, zählt nichts anderes.


Alan James: Gibt es "einen besten Ort" in der Branche, um das Metall zu kaufen? Eine Art Liste vielleicht, die ein werdender Investor vergleichen sollte?

Stefan Gleason: Okay, nun es gibt sicherlich eine Menge Optionen da draußen im Internet. Wenn Sie nach "Silber kaufen" suchen, dann finden Sie unsere Seite und einige unserer Konkurrenten. Diejenigen, die Sie finden, sind diejenigen Unternehmen, die Bullion anstatt seltener Münzen verkaufen. Das ist gut so. Zumindest dominiert die Lockvogeltaktik für den Kauf von seltenen Münzen nicht die Internetsuchergebnisse. Vielleicht haben Sie noch kein passendes Modell dafür gefunden...

Aber das Fazit lautet, dass man nach Leuten suchen sollte, die gute Preise machen. Doch das sollte nicht der einzige Entscheidungsfaktor sein, denn da gibt es noch andere Faktoren, die man im Auge behalten muss. Darauf können wir gerne auch detaillierter eingehen.


Alan James: Gibt es eine Stelle, die immer den besten Preis oder unter dem besten Preis der Konkurrenten handelt?

Stefan Gleason: Nun, da gab es eine. Vor einigen Jahren gab es ein Unternehmen namens Tulving and Company, das bankrottging. Sie hatten einige große Fehler gemacht und unterboten die Leute ständig. Es war ein schlecht verwaltetes Unternehmen, das insolvent ging. Gold und Silber im Wert von mehr als 20 Millionen Dollar wurde nicht an die Leute ausgeliefert.


Alan James: Und ich denke, dass ist eines der Dinge, um das sich die Menschen sorgen. Ich bin froh, dass wir darüber sprechen.

Stefan Gleason: Nun, das hier sollten Sie tun. Erstens: Sie müssen sich umsehen und sich in einige Email-Listen eintragen. Money Metals Exchange besitzt eine gewaltige Menge an Inhalten. Wir verbringen viel Zeit damit, die Menschen zu schulen und zu informieren.

Und ich denke, das unterscheidet uns von vielen unserer Konkurrenten. Denn wir sind auch Herausgeber und bilden auch weiter. Aber es gibt natürlich auch andere gute Unternehmen dort draußen und ich denke, man sollte einen Blick darauf werfen, was diese zu sagen haben. Worüber wird auf deren Webseite gesprochen? Ist die Preisfestlegung transparent? Ich habe Tulving erwähnt... Sicherlich hatten sie gute Preise, aber das bringt nichts, wenn keine Lieferung erfolgt.

Wichtiger als die Preisbildung ist das Finden eines Händlers, der Sie nicht über das Ohr haut und von dem Sie tatsächlich das erhalten, was Sie bestellt haben und zwar schnell. Und ich empfehle Ihnen, klein zu beginnen und nur zu beobachten. Finden Sie einen Händler, hoffentlich Money Metals Exchange oder jemanden wie uns und bestellen Sie etwas. Beobachten Sie, wie gut die Kommunikation ist, ob Sie Ihre Verpflichtungen erfüllen oder nicht.

Stellen Sie sicher, dass der abgesprochene Preis gilt und die Lieferung zeitig erfolgt. In den meisten Fällen gibt es neben dem Warten auf Zahlungseingang keine Begründung für eine Verzögerung der Lieferung. Und Sie wissen, dass es einige Zeit in Anspruch nehmen kann bis der Zahlungsprozess abgeschlossen wurde. Das Fazit ist jedoch: Beginnen Sie klein und beobachten Sie, wie sich die Leute anstellen. Wenn Sie bisher keine Beziehung aufgebaut haben, dann sollten Sie aus mehreren Gründen nicht direkt beim ersten Mal aufs Äußerste gehen.

Ich meine damit nicht, dass es sonderlich viele Abzocken dort draußen gibt. Ich möchte so einen Eindruck nicht erwecken. Das ist noch immer selten, kann aber vorkommen. Das ist jedoch nicht der einzige Grund, warum Sie klein beginnen sollten. Ein weiterer Tipp ist, dass Sie all Ihr Geld nicht auf einmal in den Markt investieren sollten. Solange Sie aktuelle nicht gar keinen Anteil am Metall besitzen, müssen Sie nicht unbedingt jetzt kaufen.

Wenn Sie gar nichts besitzen, dann sollten Sie einfach kaufen. Kaufen Sie etwas, aber investieren Sie nicht all Ihr Geld. Tun Sie dies über mehrere Monate hinweg. Tun Sie das in Teilmengen. Einer der Vorteile ist, dass der Durchschnittskosteneffekt eintritt, wenn Sie die Märkte betreten. Sie müssen sich nicht exakt richtig entscheiden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Gelegenheit haben, das Verhalten des Händlers zu beobachten und festzustellen, ob dieser Ihre Erwartungen erfüllt oder hoffentlich sogar übertrifft. Lernen Sie die Leute kennen, suchen Sie diese unter BBB. Finden Sie heraus, welche Beschwerden es gibt.

Es gibt einige Prüfseiten dort draußen. Eine von ihnen heißt bullion.directory, die wortwörtlich etwa 500 Händler in den Vereinigten Staaten überprüft hat. Man hat deren Webseiten betrachtet, mit deren Leuten geredet. Es gibt sogar einige Kommentare von Kunden auf einem Großteil der Unternehmensprofile, unserem eingeschlossen. Wir wurden von ihnen geehrt und vor einem Jahr zum US-amerikanischen Edelmetallhändler des Jahres gekürt.

Wir waren stolz darauf, diesen Titel zu gewinnen. Es gab jemanden, der diesen Titel letztes Jahr erneut gewonnen hat und wir befinden uns nun in den Top 5 für dieses Jahr. Wir sind demnach also mit an der Spitze. Es gibt jedoch eine Vielzahl guter Händler dort draußen und Sie müssen einfach nur vorsichtig sein und sicherstellen, dass die Leute Ihre Verpflichtungen erfüllen und transparent sind.


Alan James: Gibt es noch etwas, das wichtiger ist, als die Wahl des richtigen Produkts und dieses zu einem niedrigen Preis zu erhalten?

Stefan Gleason: Ja, nun und das ist der Hauptpunkt, den ich vor einem Augenblick genannt habe: Die Lieferung. Der Erhalt der Lieferung. Es ist egal, ob Sie fünf Cent je Unze bei Ihrer Bestellung gespart haben, wenn Sie diese nicht erhalten.


Mike Gleason: Das war die erste Hälfte von Stefans informativen Interview. Wir hoffen, es hat Ihnen gefallen. Eine Fortsetzung seines Gesprächs mit Alan James werden wir in einem zukünftigen Podcast hören.


© Stefan Gleason
Money Metals Exchange



Der Artikel wurde am 9. November 2018 auf www.moneymetals.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"