Suche
 

Fundamentaldaten am Goldmarkt besser, aber noch nicht bullisch

30.11.2018  |  Jordan Roy-Byrne
Die jüngsten Markt- und Wirtschaftsentwicklungen sind bullisch für Gold und die Edelmetalle, aber bislang sind die Rahmenbedingungen noch nicht als bullisch zu bezeichnen. Bullische Voraussetzungen und Fundamentaldaten würden durch eine Kursänderung in der US-Zinspolitik entstehen. Soweit ist es allerdings noch nicht. Die Notenbanker haben immerhin eine Verlangsamung der Straffungen angedeutet, was die Vorstufe zu einer Wende darstellt.

Aus Marktsicht müssen wir bei zunächst mehr reale Stärke bei Gold sehen, d. h. eine starke Performance im Verhältnis zu Aktien und Fremdwährungen, sowie eine steiler werdende Zinsstrukturkurve. Diese Entwicklungen werden uns im Zusammenspiel mit einer Änderung der Geldpolitik seitens der Federal Reserve den entscheidenden Hinweis auf den baldigen Beginn eines neuen Bullenmarktes geben.

Im Verhältnis zu den Aktien zeigt Gold im untenstehenden Chart Fortschritte, aber noch nicht die ausreichende Stärke. Gegenüber den US-Aktien (NYSE) bleibt das gelbe Metall unterhalb des langfristigen gleitenden Durchschnitts. Der Trend ist bisher noch nicht bullisch geworden. Im Verhältnis zum Rest der Welt (ohne die USA) und zu den Schwellenmärkten haben sich die Charts zum Positiven gewendet. Nun muss jedoch noch der Beweis erbracht werden, dass sich das Verhältnis über den langfristigen gleitenden Durchschnitten halten kann.

Open in new window
Gold im Verhältnis zu den globalen Aktienmärkten

 
Gegenüber den Fremdwährungen befindet sich Gold an einem interessanten Punkt. Wie der folgende Chart zeigt, hat das Edelmetall in den letzten Monaten mit den zusammenlaufenden Widerstandslinien des 200-tägigen und des 400-tägigen gleitenden Durchschnitts gekämpft.

Open in new window
Gold im Verhältnis zu den Fremdwährungen

 

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"