Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

ABN Amro: Höherer Goldpreis voraus

07.12.2018  |  Redaktion
Bisher hat der Goldpreis in diesem Jahr um etwa 5% abgenommen, hieß es in einem Bericht von ABN Amro. Der Handelskrieg zwischen USA und China habe unter anderem auf dem Edelmetall gelastet, ähnlich wie die Erholung des US-Dollar, die höheren Renditen der US-Staatsanleihen und die Zinserhöhungen der Fed. Zudem traten auch Sorgen, um die Stärke der chinesischen Wirtschaft auf, die sich weniger vorteilhaft auf eine Prognose der Goldnachfrage ausgewirkt haben.

Die Bank erwartet 2019 und 2020 höhere Goldpreise. Seit der chinesische Yuan mehr Raum zur Entwicklung hatte, verstärkte sich die Beziehung zu Gold, da China ein wichtiger Konsument des gelben Edelmetalls ist. Wenn der Yuan an Wert verliert, beginnen sich die Investoren Sorgen zu machen und sind demnach gegenüber der Goldnachfrage negativer eingestimmt.

ABN Amro selbst erwartet, dass sich der chinesische Yuan 2019 erholen wird und Ruhe unter den Investoren verbreitet. Zusätzlich sollte das auch die Investorenstimmung gegenüber Gold verbessern.

Sollte der in lokaler Währung ausgezeichnete Goldpreis jedoch zu schnell steigen, könnte dass die Nachfrage nach Goldinvestitionen und Goldschmuck dämpfen. Die Goldpreise in Yuan und indischen Rupien sollen laut der Bank 2019 steigen. Ebenso soll die Schmucknachfrage in China und den USA steigen.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"