Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Newmont Mining verhinderte weiteren Absturz

14.12.2018  |  Christian Kämmerer
Die Aktie von Newmont Mining Corp. vollzog, gleichsam des Goldpreises selbst, im Anschluss an die Korrektur des Sommers eine Bodenbildung. Nach leichten Unsicherheiten zum Ende des Handelsmonats August fassten sich die Käufer dann jedoch Mut und führten die Papiere wieder gen Norden. Was man nunmehr davon halten darf, soll im Nachgang näher bewertet werden.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Mit der erhöhten Nachfrage seit Anfang November gelang der Aktie während der laufenden Handelswoche ein neues Mehrmonatshoch. Hierbei zeigt sich folglich positives Momentum und die Notierungen scheinen durchaus weiteres Potenzial zu besitzen. Oberhalb von 34,50 USD könnte sich dabei weiterer Spielraum bis hin zum Widerstand bei 37,00 USD eröffnen, bevor darüber eine Attacke auf die Zone rund um 38,80 USD denkbar wird. Ob es sogar darüber hinaus reichen könnte, bleibt gegenwärtig pure Spekulation und wird letzten Endes vom Goldpreis selbst bestimmt.

Im Idealfall kennzeichnet sich das Handelsjahr 2019 durch eine positive Performance und beeinflusst dementsprechend die Minen. Bleibt hingegen eine weitere Erholung aus, könnten sich mit einem Rückgang unter das Niveau von 32,00 USD, die Bären freuen. In diesem Fall müsste man mit einem erneuten Rücklauf in Richtung der Nachfragezone rund um 29,55 USD rechnen.

Sollte diese Unterstützung aufgegeben werden, wäre insbesondere bei einem Rückgang unter 29,25 USD, mit weiter fallenden Kursen bis mindestens 25,00 USD zu kalkulieren. Ein Einbruch darunter wäre hochgradig negativ mit noch deutlicheren Abgaben in der Konsequenz.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Sollte die Ausbildung eines neuen Reaktionshochs über 34,50 USD gelingen, wäre der weitere Weg in Richtung des Widerstands bei 37,00 USD geebnet. Oberhalb dessen würde dann die Zone rund um 38,80 USD für alle Bullen interessant werden. Ein Ausbruch darüber hätte klaren Signalcharakter.


Short Szenario:

Eine Umkehr ist nie auszuschließen und so könnte sich bei einem Rückgang unter das Niveau von 32,00 USD je Anteilsschein eine weitere Schwächephase eröffnen. Luft wäre hierbei in jedem Fall bis zur Zone rund um 29,55 USD. Kritisch wäre es hierbei insbesondere dann bei weiterer Schwäche mit Notierungen unter 29,25 USD.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"